cmt_bawütag.jpg

TrekkSoft auf der CMT Stuttgart und dem Baden-Württembergischen Tourismustag

Veröffentlicht von Franziska Klein on Jan 16, 2017

Unter dem Thema „Regionalität trotz Globalität“ stand der diesjährige Baden-Württembergische Tourismustag auf der CMT Stuttgart. Von unterschiedlichen Experten wurde dieses Thema beleuchtet.

Die 3 Elemente von Regionalität

Georg Ziegler, Director Content HolidayCheck AG, identifizierte die 3 Kernaspekte jeder Regionalität als: Echtheit, Ehrlichkeit und Pflege.

Echtheit: Echtheit stellt laut ihm das Kernmerkmal der Tradition dar. Gerade beim Thema Regionalität sollte das Thema der Originalität an vorderster Stelle stehen. Man sollte mehr Mut aufbringen, sich auf die eigenen Stärken und Traditionen zu berufen, die echt und regional sind und auch bleiben. Warum muss es ein Oktoberfest in Konstanz geben.  Es besteht die Gefahr der „kopierten Regionalität“.

Ehrlichkeit: Ehrlich sollte ein Produkt/eine Dienstleistung in Bezug auf seine Fertigung, sein verwendetes Material, der Verarbeitung und des Inhalts sein – es sollte zwangsläufig immer das drin sein, was auch drauf steht.

Pflege: Die Menschen in Baden-Württemberg sind stolz auf ihre eigene Herkunft, die Tradition und das, was ihr Land zu bieten hat. Hier bedarf es einer intensiven und regelmäßigen Pflege, um dieses Gefühl auch für Gäste erlebbar zu machen.

Authentizität als Sinnbild der Regionalität

Hierbei spielen authentische Angebote eine sehr wichtige Rolle, wenn es um die eigene Regionalität als Alleinstellungsmerkmal geht. Weitere Informationen, wie man authentische Angebote kreieren kann, finden Sie in unserem Blogpost: Wie Sie authentische Erlebnisse kreieren.  

Laut Ziegler geht mit einem authentischen Erlebnis für viele Menschen auch ein Gefühl der „Gemütlichkeit“ einher, welches eher bei inländischen als ausländischen Touristen zu beobachten. Dieses Gemütlichkeitsgefühl sagt auch etwas darüber aus, ob wirklich regional gearbeitet wird oder nicht.

Ein großes Ziel jedes Gastes ist es, die Region so zu erleben, wie sie wirklich ist, mit allem, was dazu gehört – Essen/Kulinarik, die einheimische Bevölkerung, ihre Sitten und Bräuche, etc.

Gemeinsam schaffen

Es ist ebenso wichtig, dass im großen Ganzen gedacht wird, nicht im Kleinen, genau wie es der Naturpark Nordschwarzwald getan hat. Der Nordschwarzwald hat bei der Ausarbeitung seiner Marke alle Parteien mit ins Boot geholt (Hoteliers, lokale Akteure oder auch die Neuaufstellung der Schwarzwald Guides) und handelt auf diese Weise direkt vernetzt. Ein Konzept, das alle Akteure berücksichtigt ist nicht nur besser und erfolgsversprechender aufgestellt, sondern auch authentischer, da nicht jeder seine eigene Markenbotschaft definiert, sondern dies eine gemeinsame Aufgabe ist.

Regionalisierung durch Globalisierung

Gerade da sich die Orte aufgrund der Globalisierung immer ähnlicher werden, sei es in den Innenstädten, in denen man immer die gleichen Geschäfte, Ketten und Franchise-Unternehmen sieht, nimmt die Wichtigkeit von Regionalität weiter zu. Häufig kommt es dabei zu einer Re-Inszenierung des Raumes, indem man vorhandene Volksfeste oder Bräuche bewusst inszeniert („Bewusste Vorführung“), um Touristen anzulocken, was auch gleichzeitig zum Verlust von Authentizität führen kann. Es stellt sich in diesem Zusammenhang immer die Frage, wie weit kann man gehen, ohne dass das authentische Erlebnis von seiner Echtheit verliert.

Fazit: Jede Region ist einzigartig - Regionalität ist nicht kopierbar!  

 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Destination digital besser aufstellen können! 

de_destination_marketing_ebook_cta_720.png

 

 
Franziska Klein

Escrito por Franziska Klein

Franziska studied tourism and geography and loves to travel mainly across Europe to discover beautiful hiking spots.

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren