Wettbewerbsfähige Strategie aufstellen

Wie Sie eine wettbewerbsfähige Strategie für Ihr Touren- und Aktivitäten-Unternehmen aufstellen

Veröffentlicht von Franziska Wernet on Dez 22, 2016

Dieser Artikel wurde vom Original Englischen Artikel von Nicole Kow übersetzt. 

Achtung: Wenn Sie keine wettbewerbsfähige Strategie für Ihr Unternehmen haben, laufen Sie Gefahr, Geld zu verlieren.

Egal ob Sie ein kleines Ein-Mann-Unternehmen oder ein Team von 30 Personen sind, ohne einen durchdachten Plan, wie Sie im Markt bestehen können, verschwenden Sie wertvolle Zeit und Geld an Systeme und Prozesse, die für Ihr Produkt und Ihren Service keinen Mehrwert generieren.

Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen helfen, die Grundlagen Ihres Unternehmens mit klaren Zielen und Strategien zu definieren, mit den folgenden Tools und Methoden. 

Da es sich um einen ausführlichen Artikel handelt, hier die Kernpunkte. Scrollen Sie gerne einfach zu den Teilen herunter, die Sie interessieren.  

  • Eine Strategie definieren und was es für Unternehmen bedeutet
  • Ihr komplettes Umfeld mit der SWOT analysieren
  • In das Innere Ihres Unternehmens eintauchen und mit dem Resource Based View und dem VRIO Model, Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens herausfinden.
  • Das Ganze von außen betrachten, um die äußere Umgebung, in der Ihr Unternehmen sich bewegt, zu analysieren, durch die Nutzung von PESTLE und Porter's 5 Wettbewerbskräften und so potentielle Chancen und Risiken aufzudecken.
  • All diese Informationen und Analysen nutzen und eine Strategie erstellen.

 


Eine Strategie definieren

Strategien sind übergeordnete Pläne, die Firmen-Besitzern helfen, ihre Ziele zu erreichen. Aber Strategien funktionieren nicht ohne Ziele und Ziele funktionieren nicht ohne Strategien – sie gehen Hand in Hand. Wenn Sie so denken, dann ist das Ziel diesen Zielort zu erreichen und eine Strategie die Touren, die Sie dafür nehmen müssen.

Per Definition ist eine Strategie eine übergeordnete Vision und Plan und stellt die Schritte dar, die Ihr Unternehmen nehmen muss, um seine Ziele zu erreichen.

Wenn wir dieses Konzept etwas ausbauen, dann ist eine wettbewerbsfähige Strategie, ein Plan vehement im Markt zu agieren und eventuell die Konkurrenz zu schlagen.

Reiseveranstalter am Arbeiten

Analysieren Sie das Umfeld Ihres Unternehmens

Um die für Sie beste Strategie zu erstellen, benötigen Sie eine Übersicht der aktuellen Situation, etwas, das die unterschiedlichen Straßen, Wege, Flüsse und Berge darstellt, die Sie überwinden müssen, um an Ihren Zielort zu kommen. Gleichzeitig sollten Sie wissen, wie schnell Sie sich bewegen können, um Ihr Ziel zu erreichen, wie gut sind Sie im Navigieren und welche Ressourcen helfen Ihnen dabei, Ihren Zielort zu erreichen.

Wenn wir es auf etwas geschäftlichere Begriffe reduzieren, müssen Sie eine interne und eine extreme Analyse durchführen, wie Sie Ihre internen Fähigkeiten nutzen wollen, um in der externen geschäftlichen Umgebung zu bestehen.

Erfahren Sie, wie andere Unternehmen ihre Touren und Aktivitäten vermarkten, in unserem kostenlosen Ebook zum Thema Distribution Trend Report.

New Call-to-action


 

SWOT Analyse

Eine schnelle Möglichkeit einer Business-Analyse ist mit einer SWOT. Nutzen Sie diese, um Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Ihres Unternehmens herauszufinden. Es gibt ein grundsätzliches Gerüst und hilft Entscheidungsträgern, eine grobe Übersicht aller Faktoren, die das Unternehmen beeinflussen, zu erhalten.  

Sehen Sie hier, wie es gemacht wird: 

Stärken

 Schwächen

 Chancen

Risiken

  1. Legen Sie einen Rahmen der Analyse fest - Was ist Ihr Ziel? An welchen Bereichen Ihres Unternehmens wollen Sie arbeiten? Oder möchten Sie eine Analyse Ihres gesamten Unternehmens machen? Wie weit im Voraus möchten Sie planen? Legen Sie einen Rahmen für Ihre Analyse fest.  
  2. Listen Sie diese auf - Listen Sie alle internen Stärken und Schwächen auf, genauso wie die externen Chancen und Risiken. Ich bevorzuge, alles in einem Raster aufzulisten, das mir hilft, meine Leistung zu visualisieren.
  3. Überdenken Sie Ihre Liste - Können Sie jeden Posten mit einem Nachweis belegen? Warum ist ein Posten eine Stärke, Schwäche, Chance oder Risiko. Sagen wir, eine Ihrer Stärken ist Social Media Marketing, können Sie dies mit Fakten und Graphiken belegen? Wenn nicht, streichen Sie es von der Liste.  
  4. Verbinden Sie die Punkte - Schauen Sie, wo Ihre Stärken liegen und welche Chancen am besten hierzu passen. Das gleiche für Stärken und potentielle Risiken, um so Bereiche auszumachen, in denen Sie Ihre Stärken ausspielen können, um Risiken zu schlagen. Wiederholen Sie das gleiche für Schwächen. 

Wenn Sie diese Übung gemacht haben, sollten Sie einen klaren Eindruck davon haben, wo Ihr Unternehmen in den kommenden Monaten und Jahren steht. Aber wie ich bereits erwähnt habe, ist dies nur eine schnelle Möglichkeit, Ihre Unternehmensumgebung zu analysieren.

Es gibt Ihnen keine Anleitung, nach welchen Metriken oder Faktoren Sie Ausschau halten sollten oder was Sie über verschiedene ökonomische Makro- und Mikro-Faktoren wissen müssen.

Diejenigen, die eine Analyse mit Anleitung bevorzugen, können im Folgenden detaillierte Rahmengerüste für Analysen finden.


 

Tools für die Interne Analyse

Tools für die Analyse

Lassen Sie uns mit den Tools beginnen, die uns ein besseres Verständnis der internen Analyse Ihres Unternehmens ermöglichen. Mir gefallen die folgenden Modelle, die Ihnen helfen, Ressourcen und Fähigkeiten, die Sie besitzen, zu identifizieren und Ihnen zeigen, wie Sie diese am besten einsetzen. Dieses Rahmengerüst hilft Ihnen, die einzigartigen Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens herauszufinden.  

 

Resource Based View

Das Ziel dieses Rahmengerüsts ist es, die Ressourcen herauszustellen, die wichtig sind Ihre Unternehmen am Laufen zu halten und zu unterstützen. Nach diesem Gerüst können Ressourcen in 2 Hauptkategorien unterteilt werden:

  • Materielle Ressourcen
    • Physische Vermögenswerte, wie Büro, Tauchausrüstung, genauso wie Finanzwerte.
  • Immaterielle Ressourcen  
    • Hierbei handelt es sich um Werte, die nicht physisch sind, wie z.B. Marken-Image, was Jahre dauert aufzubauen, intellektuelle Güter, spezialisiertes Wissen, einzigartige Markt-Einblicke und so weiter.  
  • Menschliche Ressourcen
    • In den meisten Fällen ist Ihr Personal die wertvollste Ressource, die Sie haben. Die Fähigkeiten und das Wissen, das sie besitzen, kann ein wettbewerbsfähiger Vorteil werden, wenn Sie wissen, wie Sie das Beste rausholen.

Welche Ressourcen stehen Ihnen aktuell zur Verfügung? Listen Sie diese auf und gehen zum nächsten Teil über.

In diesem Artikel erhalten Sie mehr Infos über Resource Based View. 

 

VRIO Analyse

Aus Ihrem Pool an materiellen und immateriellen Ressourcen hilft Ihnen VRIO diejenigen zu bestimmen, die Ihren Unternehmen einen langfristigen wettbewerbsfähigen Vorteil verschafft.

 Vrio Analyse Übersicht

 

(Quelle übersetzt: https://www.strategicmanagementinsight.com/tools/vrio.html)

 

Sind Ihre Ressourcen:

  • Nützlich 
    • Erzeugt die Ressource einen Mehrwert für Ihr End-Produkt oder Ihre Dienstleistung? Hilf sie Ihnen Chancen zu ergreifen oder sich gegen Risiken zu wehren? Wenn Sie eine dieser Fragen bejahen können, ist Ihre Ressource nützlich. 
  • Selten 
    • Ist es schwierig, an Ihre Ressource zu kommen. Wenn diese selten ist oder nur von wenigen Unternehmen erlangt werden kann, sind Sie eindeutig im Vorteil.
  • Einzigartig
    • Kann Ihre Ressource von Konkurrenten kopiert oder ersetzt werden? Wenn es in der Zukunft möglich sein könnte, haben Sie einen temporären Vorteil und sollten diesen in der Startphase nutzen.  
  • Organisatorisches Potential
    • Hat Ihr Unternehmen effektive Strategien, Systeme und Prozesse, um das Beste aus den Ressourcen herauszuholen?  
    • Wenn Sie das finale Element in dem Model festnageln können, sind Sie bereits auf einem guten Weg zu Ihrer wettbewerbsfähigen Strategie

Diese vier Elemente des VRIO Models helfen Ihnen, Ihre Stärken und Schwächen auf Kern-Ressourcen zu reduzieren und diese zu Ihrem Wettbewerbsvorteil zu machen. Überdenken Sie kontinuierlich Ihre Ressourcen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen den Wettbewerbsvorteil erreicht. 

Lese-Empfehlungen:

  • Für einen tieferen Einblick in dieses Modell, lessen Sie diesen Artikel
  • Beispiele, wie dieses Modell angewendet wurde, finden Sie auf dieser Seite

 

Kern-Kompetenzen

Eine Kernkompetenz ist eine nicht greifbare Ressource, die besagt, dass in Ihrem Unternehmen, im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern, etwas besonders gut läuft. Hierbei handelt es sich normalerweise um 5 bis 6 Kompetenzen, die sich auf die Produktion oder Koordination Ihrer touristischen Produkte beziehen. Diese Beurteilung ist umso bedeutender, je größer das Unternehmen und je mehr verschiedene Produktlinien Sie fahren.  

 

 
Wenn Ihr Unternehmen eine Eigenschaft oder Expertise besitzt, die diese drei Kriterien abdeckt, haben Sie eine Kernkompetenz: 
 
  1. Kann diese einzigartige Expertise verschiedene Märkte ansprechen? 
  2. Erhöhen Sie damit den Kundennutzen?
  3. Wie schwierig ist es, diese Kernkompetenz zu duplizieren?

Meiner Meinung nach, sollte jedes Touren- und Aktivitäten-Unternehmen als Kernkompetenz einen tollen Kundenservice online und offline besitzen. Sie heben sich von Ihren Konkurrenten in der Weise ab, wie Sie diesen bereitstellen, wem Sie ihn bereitstellen und der Ton, in dem Sie mit Ihren Kunden kommunizieren.  

Lese-Empfehlungen:

  • Hier finden Sie eine detaillierten Artikel des Economist, um das Konzept der Kernkompetenzen besser zu verstehen.
  • Mit diesen Schlüssel-Aspekten von Bain & Company fällt es Ihnen leichter, die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens zu identifizieren. 

Die interne Unternehmens-Analyse haben wir geschafft! Holen Sie sich einen Kaffee und wir starten mit der externen Analyse Ihrer Unternehmens-Umgebung.  

 

  

Tools für die Externe Analyse

Hier stelle ich Ihnen zwei häufig verwendete Rahmengerüste für die Analyse vor, die Ihnen helfen, externe Faktoren zu identifizieren, das, was die Chancen und Risiken in der SWOT ausmacht. 

 

PESTLE Analyse

PESTLE ist eine Gedächtnishilfe für 6 Faktoren, die die makroökonomische Umgebung, in der sich jedes Unternehmen befindet, gestalten.  

Hiermit identifizieren Sie Zielmärkte oder Zielregionen, die Sie erschließen oder besser verstehen können. Sie können nach relevanten Chancen suchen oder Risiken besser einschätzen und/oder vermeiden.  

Sie können diese Analyse auf 2 Arten verwenden:

  1. Analysieren Sie den aktuellen Markt, in dem Sie sich bewegen
  2. Analysieren Sie einen potentiellen Markt, in den Sie einsteigen wollen
  3. Analysieren Sie einen potentiellen Markt, den Sie für Ihre Touren und Aktivitäten ansprechen wollen
  • Politische Situation
    • Wie ist das politische Klima? Gibt es in der Region Freihandelszonen? Wie sind die politischen Beziehungen zum Rest der Welt und anderen Märkten wie der USA, Europa und Asien?
    • Das ist wichtig, um die Art der Politik, wie Steuern, die eventuell in den nächsten Jahren erhoben werden, zu kennen. Es kann die Unternehmensumgebung entscheidend beeinflussen. 
  • Ökonomisches Klima 
    • Wie schaut die lokale Ökonomie aus? Gibt e seine hohe Inflation oder Arbeitslosigkeit? 
    • Das ökonomische Klima kann die Kaufkraft des Kunden beeinflussen sowie die allgemeine Nachfrage und das Angebot für Ihr touristisches Produkt. Es beeinflusst zudem den Wechselkurs und so die Anzahl Ihrer Buchungen.
  • Sozio-kulturelles Umfeld
    • Welche kulturellen Trends gibt es in der Region? Wie ist die demographische Situation der einheimischen Bevölkerung? Wie sind die Verhaltensweisen der Konsumenten?
    • Nutzen Sie die sozialen Faktoren für detailliertere Recherchen zum lokalen Markt. 
  • Technologische Fortschritte
    • Welche lokale Infrastruktur herrscht auf dem lokalen Markt vor? Ist diese ausgebaut und fortschrittlich? Oder in der Entwicklung?
    • Wie kann Ihr Unternehmen von dieser Situation profitieren?
  • Rechtliche Faktoren 
    • Was sind Gesetze und die Gesetzgebung in der Region? Welche Regulierungen rund um Produkte, Dienstleistungen, Anstellung, Gesundheit und Sicherheit, etc. existieren? 
  • Ökologische Faktoren
    • Wie ist das Klima und Wetter in der Region? Wie beurteilen die Leute die Umwelt- und Naturschutz-Bestrebungen? Was ist mit Müll-Gesetzen? 
    • Diese Informationen sind vor allem für Touren- und Aktivitäten-Unternehmen wichtig, da hier eventuell Lizenzen und Zertifizierungen erworben werden müssen.

Lese-Empfehlungen: 

  • Ihnen ist noch nicht ganz klar, was die Umgebungs-Analyse genau ist, dann lesen Sie diesen Artikel.
  • Für eine detailliertere Erklärung und Beispiele, wie Sie PESTLE anwenden, lesen Sie diesen Artikel oder diesen Artikel

Globale Trends 

Porter's 5 Wettbewerbskräfte

Porters 5 Wettbewerbskräfte ist die am häufigsten verwendete Methode, um die externe mikroökonomische Umgebung eines Unternehmens zu analysieren. Die wichtigste Voraussetzung dieses Models ist, dass Wettbewerb von 5 komplexen Kräften bestimmt wird und, dass der Erfolg eines Unternehmens nicht an der Größe hängt, sondern an der Profitabilität.  

Porters 5 Wettbewerbskräfte

Laut Porter gibt es 5 Kräfte, die Wettbewerb fördern:

Verhandlungskunst der Kunden - Porter glaubt, dass Kunden immer das Ziel haben, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten und Ihre Verhandlungskunst einsetzen, um dies entsprechend zu erreichen. Hier einige Faktoren, die ihre Verhandlungskunst beeinflussen:

  • Anzahl an Kunden
    • Je mehr Kunden Sie haben, desto weniger abhängig sind Sie von ihrem Erscheinen und reduzieren so den Einfluss, den jeder einzelne Kunde auf Ihr Unternehmen haben kann.  
  • Warenkorb-Größe
    • Je mehr ein Kunde bucht, desto größer ist auch der Einfluss, den er besitzt.  
  • Unterschiede zwischen Konkurrenten
    • Können Ihre Kunden Ihre Touren von denen Ihrer Konkurrenten unterscheiden? Wenn nicht, wird der Preis zum einzigen Unterschied und Sie treten in einen Preiskampf. 
  • Preis Sensibilität
    • Wie sensibel reagieren Ihre Kunden auf Preisänderungen? Dies hängt zudem von Ihrem Zielmarkt ab.  
  • Ersetzbarkeit
    • Kann Ihre Tour oder Aktivität einfach von einer ähnlichen ersetzt werden? Ein Ersatz wird nicht unbedingt von der Konkurrenz entwickelt, aber von jemandem, der in einem ähnlichen Umfeld agiert.
    • Beispielweise Kajak und Kanu – diese Aktivitäten sind ähnliche und können einfach von dem anderen ersetzt werden.
  • Wechselkosten
    • Wie viel kostet es, vom einen auf den anderen Reiseveranstalter zu wechseln? Sie können eine Gebühr für Kunden einführen, die die Tour in der letzten Minute absagen, was dann gewissermaßen die Wechselkosten innerhalb der Branche betrifft.
    • Der Hauptgrund hierfür ist, dass es für Kunden keinen Anreiz zur Marke-Loyalität gibt, den man kommt mit ihnen nur einmal im Leben in Kontakt, während des Urlaubs. 

Verhandlungsmacht der Lieferanten – Für Touren- und Aktivitäten-Anbieter ist es wichtig, dass die Lieferanten identifiziert werden, weil sie das Erlebnis, das Sie verkaufen, entscheidend mit bestimmen. Es könnten Ihre Guides/ Reiseleiter sein, die Unternehmen, die Ihre Ausrüstung bereitstellen, die Bauern oder Weinbauern, zu denen Sie Ihre Kunden bringen. Hier die Faktoren, die die Verhandlungsacht von Lieferanten beeinflussen:

  • Anzahl der Lieferanten
    • Mit wie vielen Lieferanten arbeiten Sie zusammen? Ist der Markt an Lieferanten gespalten oder geeint?
    • Je gespaltener der Markt ist, desto weniger Verhandlungsmacht haben sie. 
  • Größe der Lieferanten
    • Im Vergleich zu Ihrem Unternehmen, wie groß sind Ihre Lieferanten, auch im Vergleich zum Lieferanten-Markt? Dominieren sie den Markt? Wenn ja, kontrollieren Sie auch die Preise auf dem Markt? 
  • Unterschiede in der Dienstleistung
    • Warum arbeiten Sie mit den Lieferanten und nicht mit jemand anderem? Was hebt Sie von anderen Unternehmen ab? Rechtfertigen die Unterschiede auch die Kosten?
  • Ersetzbarkeit
    • Wie einfach oder schwierig ist es für Sie, einen Ersatz zu finden? Je einfacher es ist, einen Ersatz zu finden, desto weniger Verhandlungsmacht haben sie.
  • Wechselkosten
    • Wie viele Ressourcen benötigt es, in Form von Zeit, Energie und Geld, zu einem anderen Lieferanten zu wechseln? Je geringer die Wechselkosten sind desto weniger Verhandlungsmacht haben sie.  

 

Gefahr, Produkte zu ersetzen – Gibt es ähnliche Produkte, die Kunden buchen könne, außer Ihren? Je nachdem, welches Unternehmen Sie führen, kann es sein, dass die Gefahr, das Produkt zu ersetzen, nicht von Ihren direkten Konkurrenten ausgeht. Diese zwei Faktoren sollten Sie hierbei bedenken:  

  • Ersatz-Leistung – Wie ist der Vergleich von Ersatz zu Ihrer Dienstleistung?  
  • Kosten des Wechsels – Was sind die Kosten, die ein Kunde hat, um zu einem anderen Unternehmen zu wechseln? 

Gefahr von Neuanbietern - In jedem Markt gibt es die Gefahr von Neuanbietern. Gerade in Verbindung mit Technologie stellen Neuanbieter eine Gefahr für einen existierenden Markt dar. Diese Faktoren sollten Sie hierbei bedenken:

  • Einstiegsbarrieren
    • Was sind die Hürden, in Ihren Markt einzusteigen? Was kostet es (in Form von Zeit, Geld und Erfolg), ein wettbewerbsfähiges Unternehmen in Ihrem Markt zu etablieren? Gibt es Regeln, Regulierungen oder Zertifikate, die es neuen Unternehmen schwer machen? 
  • Skalenvorteile (Economies of scale)
    • Die meisten Unternehmen profitieren davon, mit genug Buchungen Skalenvorteile (Economies of scale) zu Erlangen (z.B. Die Minimumzahl an verlangten Buchungen, um profitabel zu sein). Wie lange dauert es, bis ein Neuanbieter dies erreicht hat?
  • Technologie
    • Welche neue Technologie bringt ein Neuanbieter in den Markt? Wäre es möglich, diese neuen Strömungen auf dem Markt zu bändigen? Denken Sie über Uber und Airbnb nach.  

Konkurrent existierender Rivalen - If you've been in business long enough, you should be aware of who your competitors are and how they compete in the market. Here are some things you should look out for when analysing your competition:

  • Anzahl der Konkurrenten im Markt
    • Je mehr Konkurrrenten es gibt, desto mehr müssen Sie arbeiten, um im Markt zu bestehen.  
  • Unterscheidungsstrategie
    • Wie unterscheiden sich die Marke und das touristische Produkte von anderen? Funktioniert diese Unterscheidungsstrategie? Oder handelt jeder nach einer ähnlichen Strategie? 
  • Preissensibilität und Wechselkosten
    • Wie sensible reagieren Kunden auf Preisänderungen innerhalb der Branche? 
  • Kundenloyalität
    • Sind Kunden bereits, Loyalität einer Marke gegenüber aufzubauen? Wenn ja, wie können Sie gegenüber anderen Konkurrenten gewinnen? 
  • Kosten, den Markt zu verlassen
    • Gibt es Barrieren, den Markt zu verlassen? Ist es teuer oder mit Problemen verbunden, den Markt zu verlassen? Wäre es schwierig, vorhandene Ausrüstung zu entsorgen? 

Verwaltung des Unternehmens von unterwegs aus

 

Um dieses Analyse-Gerüst auf Ihr Unternehmen zu übertragen, gehen Sie jeden einzelnen Punkt durch und beantworten Sie die gestellten Fragen. Am Ende der Übung sollten Sie eine klarere Idee haben, wer die Verhandlungsmacht auf Ihrem Markt in der Hand hält.

Sie sollten zudem in der Lage sein, aktuelle und potenzielle Wachstumschancen für Ihre Unternehmen zu erkennen, und ganz wichtig, potenzielle Risiken in Ihrer Branche identifizieren können und für Eventualitäten gewappnet sein.  

Interessanterweise können Sie Porters fünf Wettbewerbskräfte auf zwei Arten auf Ihr Touren- und Aktivitäten-Unternehmen anwenden:

  • Sie als Anbieter für Reisende
  • Sie als Anbieter für DMOs, Inbound Reiseveranstaltern und Großkunden 

Mehr Informationen über Porters fünf Wechselkräfte erhalten Sie hier:


 Eine wettbewerbsfähige Strategie erstellen

Wenn sie alle Informationen Ihres Unternehmens und dem Bereich, in dem Sie arbeiten, zusammengetragen haben, können Sie anfangen die Strategie, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt, auszuarbeiten. Der Schlüssel hierbei ist, eine Strategie zu erstellen, die das meiste aus Ihren bestehenden Ressourcen herausholt und nicht anders herum, z.B. extra Ressourcen zu erstellen, die zu Ihrer Strategie passen.

Porters Wettbewerbskräfte

(Quelle übersetzt: http://www.ifm.eng.cam.ac.uk/research/dstools/porters-generic-competitive-strategies/)

Hier sind 4 typische Wege, wie Sie Ihre Ressourcen nutzen können, um eine wettbewerbsfähig Strategie zu erstellen.

  • Kostenführerschaft 
    • Einen breiten Markt anzusprechen und Ihre touristischen Produkte zum geringsten Preis anbieten. Hier konkurrieren Sie nur über den Preis. 
  • Abgrenzung
    • Einen allgemeinen Markt anzusprechend, während Sie Ihre Produkte von denen der Konkurrenz abgrenzen. Hier können Sie Ihre Produkte über Ihre Brand/Marke differenzieren.  
  • Kostenfokus
    • Einen Nischenmarkt ansprechen und Ihre Touren und Aktivitäten zum geringsten Preis innerhalb dieser Nische verkaufen.
  • Unterscheidungs-Fokus
    • Einen Nischenmarkt ansprechen und innerhalb dieser Nische, Ihre Produkte von denen der Konkurrenz abgrenzen. 

Wenn Sie eine Strategie für Ihr Unternehmen erstellen, stellen Sie sich diese 5 einfachen Fragen, erstellt von Roger L. Martin:

  1. Was sind die Bestrebungen Ihrer Organisation und die konkreten Ziele, mit denen wir unseren Fortschritt messen können?
  2. Mit dem Hintergrund der vorhandenen Möglichkeiten, wo wollen wir mitspielen und wo nicht?
  3. Im gewählten Bereich, wo wir mitspielen wollen, wie werden wir uns gegen die Konkurrenz behaupten?
  4. Welche Fähigkeiten sind notwendig auszubilden und zu erhalten, damit wir auf unserem gewählten Weg erfolgreich sind?
  5. Welche Management-Systeme sind nötig, um Schlüsselfähigkeiten aufzubauen und zu erhalten?

Lese-Empfehlungen: Lesen Sie den kompletten Artikel , um seine Philosophie im Gestalten einer wettbewerbsfähigen Strategie für Unternehmen besser zu verstehen.


 

Wie schaut das in der täglichen Arbeit aus?

Buchungen effizient managen

Ihre Strategie auf die täglichen Ziele und Pläne zu übertragen, kann schwierig sein. Überdenken Sie Ihre Strategie regelmäßig, damit diese in einer sich schnell entwickelnden Branche effektiv bleibt. Hier eine Tipps, wie Sie Ihre Strategie fokussiert jeden Tag anwenden können:

  • Bleiben Sie über Trends und Veränderungen in Ihrer lokalen Destination informiert, in Ihrem Zielmarkt und über  die weltweite Tourismusbranche.  
  • Nutzen Sie ein Reporting- und Analyse-Tool und sammeln Daten darüber, was Ihr Unternehmen leistet, um Rückschlüsse auf Stärken und Schwächen zu ziehen, vergleichen Sie Ihre Leistung mit der Ihrer Konkurrenten und entscheiden Sie aufgrund belegter Daten.  
  • Teilen Sie Ihren Mitarbeitern Ihre Ziele und Strategien mit, und warum sie so wichtig sind. Ohne die Unterstützung Ihrer Mitarbeiter wird Ihre Strategie nur ein unberührtes Papier auf Ihrem PC bleiben.
  • Die meisten der Kernkompetenzen, die Sie von Ihren Konkurrenten unterscheiden, sind die Ihrer Mitarbeiter. Zeigen Sie diesen Ihre Wertschätzung.  
  • Investieren Sie in Technologie, um interne System und Prozesse zu optimieren und so Ihre Kernfähigkeiten zu stärken.
  • Mit welchen anderen Unternehmen können Sie zusammenarbeiten, um Ihre Strategie zu erreichen. Wie kann eine win-win-Situation für beide Seiten geschafft werden? 

Weitere Lese-Empfehlungen:

Mit einer übergreifenden Strategie werden auch andere Bereiche Ihres Unternehmens beeinflusst, wie Marketing-Aktivitäten,  Anstellen (oder Kündigen) von Reiseleitern, Anbieten von Ausrüstung für Ihre Touren und Aktivitäten, etc.

Sie haben Fragen, wie Sie eine wettbewerbsfähige Strategie für Ihre Unternehmen erstellen? Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar in den unten stehenden Feldern. 

New Call-to-action

 

 

 
Franziska Wernet

Escrito por Franziska Wernet

Franziska studied tourism and geography and loves to travel mainly across Europe to discover beautiful hiking spots.

Themen: Business advice

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren