Touren- und Aktivitäten-Unternehmen starten

So starten Sie ein Touren- und Aktivitäten-Unternehmen - Teil zwei

Veröffentlicht von Christine Musel on Feb 3, 2017| 6 minuten gelesen

Dieser Artikel wurde vom Original Englischen Artikel von Sara Napier Burkhard übersetzt.

Willkommen bei dem zweiten Teil unserer zweiteiligen Serie für den Start als Touren-und Aktivitäten-Unternehmen. In Teil einshaben wir über die fünf wichtigsten Schritte geschrieben, die Sie benötigen, um die Grundlagen für Ihr neues Unternehmen festzulegen.

In diesem Beitrag gehen wir ausführlicher darauf ein, was Sie wissen müssen, um Ihr Unternehmen von Grund auf aufzubauen, inklusive einer hilfreichen Checkliste für alle Vorbereitungen.

 

1. Verwalten Sie Ihre Finanzen

Nun, da Ihre Marke und Identität steht, ist es wichtig, über das Lieblings-Thema eines jeden Unternehmers zu sprechen - Geld.

Haben Sie sich bereits Gedanken über Ihren Finanzplan gemacht? Zusammen mit Ihrem Business-Planstellt es das wichtigste Dokument dar, was Sie schreiben müssen. Zuerst sollten Sie Ihre Jahresabschlüsse erstellen und Ihr Startkapital schätzen.

Werden Sie es gemeinsam mit einem Partner oder Mitgründer finanzieren? Erhalten Sie Unterstützung von Investoren, ein Bankdarlehen, persönliche Finanzen oder sogar Unterstützung von der Familie? Unabhängig davon, wie sie es finanzieren werden, brauchen Sie einen rechtlich korrekten Vertrag mit allen aktiven Parteien, zusammen mit einer klaren Ausstiegsstrategie.

Geschäftliche Finanzen überprüfen

Ihre Finanzen haben erste Priorität. Schließlich ist es nicht nur Ihr Geld und die potenzielle Existenz Ihrer Mitarbeiter, sondern auch das Geld Ihrer Kunden. Alles, was es braucht ist eine falsche Handlung und Ihre Glaubwürdigkeit ist dahin.

Wenn Sie mit Investoren arbeiten, erwarten diese, dass Sie ehrlich und organisiert mit dem Kapital umgehen, das sie Ihnen gegeben haben. Zum Glück stehen Ihnen eine Menge von Ressourcen zur Verfügung, um Ihre finanzielle Planung zu vereinfachen, wie die CalcXML-Website und ausführliche Leitfäden wie dieser von Business-Experte und IncTechnology Autorin, Elizabeth Wasserman.

2. Machen Sie Qualität zur Priorität  

Eine stabile Grundlage für Ihr Geschäft ist wichtig, aber bedeutet nicht, dass Ihr Brainstorming und Ihre Ideensuche aufhören sollten. Vor allem, wenn Ihre Touren und Aktivitäten von hoher Qualität sein sollen. Machen Sie sich Notizen Ihrer Ideen, wie Sie Ihr Unternehmen so ausrichten, dass es bei Ihren Kunden in Erinnerung bleibt.

Ein Experte wie Sie, weiß, was für Ihr Unternehmen funktioniert und was nicht. Mit dem Start Ihres Unternehmens beginnt auch die Lernkurve. Investieren Sie Zeit in das, was Ihre Kunden wollen, denn je mehr Touren Sie betreiben und auf Trends reagierendesto mehr lernen Sie dazu.

In der Reisebranche sind persönliche Interaktionen entscheidend. Die Verbindungen, die wir zu Kunden bauen und positive Erfahrungen sind der wertvollste Aspekt jeder Buchung. Ein Weg, dies zu tun ist, ist Extras/Zusatzleistungen in die Tour zu integrieren, die es schaffen, dass man sich am Ende an die Tour erinnern wird.

Stadttour

Eine außergewöhnliche Erfahrung bringt Ihnen Kunden. Finden Sie die kleinen Extras, die Ihre Tour von anderen abheben wird.

Schauen Sie immer, welches zusätzliche Detail Sie in Ihre Touren integrieren können. Zum Beispiel könnte ein Stadtrundgang mit einem Picknick an einem tollen Ort enden. So etwas kann zudem durch Partnerschaften ausgerichtet werden, mit einem Caterer oder Restaurant, die Ihre Tour kulinarisch abrunden.

Eine andere Qualität auf Ihren Touren könnte das Bereitstellen von kostenlosem Wasser sein, egal welche Outdoor-Aktivität. Egal ob eine  Wanderung im Sommer oder Kajakfahren im Frühling, Ihre Kunden werden Ihnen die Flasche Wasser danken.

Wenn es darauf ankommt, müssen Sie Ihren Kunden nicht unbedingt Champagner und Steak anbieten müssen. Die Bereitstellung von guter Ausrüstung, eine interessante Führung und eine warme Atmosphäre begeistert die meisten. 

Denken Sie daran, das Erlebnis ständig zu optimieren. So wird es nicht lange dauern, bis die Qualität Ihres Unternehmens den Branchenstandards entspricht und die Erwartungen der Kunden übertrifft. 

3. Einrichten eines Shops

Während viele Touren- und Aktivitäten-Unternehmen sich im Freien bewegen, bedeutet das nicht, dass Sie kein Büro benötigen. Alles, wie Ausrüstung oder Miet-Gegenstände müssen eine festen Ort haben, damit Ihr Geschäft einwandfrei laufen kann,  somit ist die Wahl einer guten Lage entscheidend. 

Gleichzeitig ist der Zeitpunkt gekommen, Ihr Unternehmen zu versichern. Je nach Standort und Art des Unternehmens unterscheiden sich die gesetzlichen Bestimmungen.

Es ist immer ratsam, eine Versicherung für Ihr Gebäude, Ihre Ausrüstung und jeden weiteren Besitz abzuschließen. Denken Sie auch an die entsprechende Versicherung für sich und Ihre Mitarbeiter.

Während einige Touren-Unternehmen nur die Grundversicherung haben müssen (allgemeine Haftung, Eigentum, etc.), sollten andere ein bisschen mehr bedenken. Das kann sich von Land zu Land unterscheiden.

Hier sind einige Links, um Ihnen mehr Einblick in die Anforderungen in Ihrer Region zu geben:

4. Wählen Sie die richtige Technologie aus

Sie müssen zuerst Ihre Hardware einrichten. Dazu gehören Dinge wie Ihr Telefon, Computer und Drucker. Abhängig von Ihrer Unternehmensgröße, benötigen Sie zu Beginn von jedem nur eins. Zusätzliche Geräte wie Tablets können nach Bedarf gekauft werden.

Ein Reisebetrieb benötigt bestimmte Teilnehmerinformationen aus den Transaktionen, insbesondere dann, wenn Sie auch eine Unterkunft zur Verfügung stellen. Setzen Sie Privatsphäre und Sicherheit als Priorität, auch bei der Wahl Ihres Cloud Servers.  

Arbeitsschreibtisch

Ein weiteres wichtiges Tool, das Sie benötigen, ist eine Zahlungslösung. Viele Touren- und Aktivitäten-Unternehmen verlassen sich auf ein Point-of-Sale (POS) -System als eine Möglichkeit, Transaktionen auf der Stelle zu verarbeiten. Wenn Sie eine Tour von Angesicht zu Angesicht bewerben und die in eine direkte Buchung resultieren lassen können, ist es ratsam jeden Ort/jede Oberfläche dementsprechend auszurichten.

Schließlich ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie benötigen, eine Website. Heutzutage reicht es aber nicht aus, nur einen Standort und eine Telefonnummer zu haben. Sie benötigen eine attraktive Touren- und Aktivitäten-Webseite. Es hilft Kunden, Sie zu finden, teilt die wichtigsten Informationen und ermöglicht es Kunden direkt online zu buchen.

Für weitere Informationen vereinbaren Sie einen, Demo Call mit einem unserer Experten. Unser dynamisches Team hilft Ihnen jederzeit weiter und navigiert Sie von der Einstellung Ihrer Angebote bis zur Einrichtung auf Ihrer Webseite.

Software demo request

5. Erwarten Sie das Unerwartete

Auch wenn Sie Ihre Unternehmung bis ins kleinste Detail planen, erinnern Sie sich an einer der Grundregeln: Manche Dinge gehen nicht immer wie geplant.

Jeder erfahrene Reiseleiter kann Ihnen sagen, dass es Herausforderungen geben wird. Sie wissen, was sie in schwierigen Situationen am besten aus der Situation machen können. Sie haben gelernt, sich an unerwartete Veränderungen in der Branche anzupassen und sind stets über die neuesten Trends informiert.

Brücke im Seilpark

Also, meistern Sie die Dinge, die Sie unter Kontrolle haben, und machen sich für neue Herausforderungen, Abenteuer und Lernerfahrungen bereit, auf die Ihr Unternehmen treffen wird.

 Dinge wie ein solider Business-Plan, Marketing-Struktur, die Stunden, die Sie hier reinstecken, und die Qualität, die Sie leisten, werden während stürmischer Zeiten konstant bleiben. Sollten Sie weitere Tipps haben für die, die gerade erst starten, hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

 

Optimaler Branchenstart? Wir helfen Ihnen, die ersten Schritte als Touren- und Aktivitäten-Anbieter zu gehen.

Laden Sie unsere kostenlose Checkliste herunter.  

New Call-to-action

 
Christine Musel

Veröffentlicht von Christine Musel

Christine is currently studying tourism management and loves to collect new experiences while traveling.

Themen: Tourism Marketing

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren