Vermeiden von Facebook Fehlern

10 Fehler, die Sie bei Facebook-Advertising vermeiden sollten

Veröffentlicht von Christine Musel on Apr 2, 2017

Wir alle wissen, was für ein wichtiger Kanal Facebook ist, wenn es um die Vermarktung Ihrer Touren und Aktivitäten geht. Es ist toll, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu kommen und es ist sehr effektiv, wenn es um Gewinnspiele geht. Wenn Sie bereits in Facebook-Werbung investiert haben, werden Sie wissen, wie wichtig zudem Targeting ist.

Es gibt einige Dinge, die Sie auf dem weltweit Nummer 1 Social Media-Netzwerk richtigmachen können, aber es gibt viele Dinge, die Sie auch falsch machen können. Hier sind 10 Fehler, die Sie vermeiden sollten ...

 

1. Zur falschen Zeit posten

Wussten Sie, dass Facebook Ihnen sagt, wann die beste Zeit ist, um Posts zu teilen? Das Problem ist, dass viele Unternehmen entweder diese Information nicht kennen oder sich nicht daranhalten! Die beste Zeit könnte nach 20 Uhr sein. Es könnte aber auch 14 Uhr oder sogar am Morgen sein. Es gibt nur einen Weg, es herauszufinden, indem Sie sich Ihre Statistiken anschauen! 
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Melden Sie sich bei Ihrer Facebook-Seite an und klicken Sie oben auf ' Statistiken'. Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf ‚Beiträge’. Dies bringt Sie zu einer Seite, die drei Optionen hat – u.a. "wann Ihre Fans online sind". Werfen Sie einen Blick darauf und planen / teilen Sie zukünftige Beiträge in Übereinstimmung mit dem, was Ihre Statistiken Ihnen anzeigt.
Ansicht Facebook Statistiken
 

2. Tipp- und Grammatikfehler

Ich habe eine Theorie über Social Media Marketing und warum viele Unternehmen Fehler machen – sie passieren, weil es einfach zu einfach ist. Jeder, der Zugang zu einem Smartphone hat, kann jederzeit Inhalte mit seinen Fans teilen, in kurzer Zeit und auf informelle Weise. Aber so werden häufig auch Fehler gemacht.
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Anstatt Ihre Beiträge auf Facebook in Echtzeit zu teilen, planen Sie sie. Danach sollte ein anderes Teammitglied diese anschauen bevor sie geteilt werden. Durch eine weitere Person, die einen Blick auf die Beiträge wirft, werden weitere Fehler vermieden.
 
 

3. Nicht auf Ihr Publikum und die Kontakte reagieren

Die Facebook-Statistik zeigt Ihnen den Zusammenhang Ihrer Zielgruppe in Bezug auf Geschlecht und Alter. Es sagt Ihnen, welche Art von Inhalt die Leute am meisten beachten. Das Problem ist, dass viele Unternehmen sich die Statistik nicht anschauen und nicht darauf reagieren.

Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Wenn Ihr Publikum eine Aufteilung von 80% Frauen zu 20% Männer hat, sollte Ihr Content dies widerspiegeln. Gleiches gilt auch, wenn Sie sehen, dass ein bestimmter Content-Teil, z.B. ein Video, sehr viel organische Aufrufe erhält.

Um eine Aufteilung Ihres Publikums zu sehen, gehen sie in Facebook-Statistiken, klicken auf 'Personen' und gelangen so auf die folgende Seite:

Geschlechterverteilung Facebook Statistiken
 

Um zu sehen, für welche Art von Content sich die Leute am meisten interessieren, klicken Sie auf 'Beiträge', dann auf ‚Beitragsarten’. Facebook sagt Ihnen nicht nur, welche Art von Inhalt am besten zum Teilen ist, sondern gibt Ihnen auch eine Listung, sodass Sie sehen, welche Ihrer letzten Beiträge das beste Ergebnis hatten.

 
Typen von Posts Facebook Statistiken
 

4. Zu viel oder nicht konsequent posten

Immer wieder sehe ich Unternehmen, die unregelmäßig auf Facebook posten. Sie posten etwas vielleicht dreimal zu Beginn des Monats und dann noch einmal zum Ende des Monats.

An anderen Tage sehe ich Seiten, die fünfmal an einem Tag posten! Beides ist falsch und Sie sollten es so nicht machen. 

Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?
 
Erstellen Sie einen Content-Kalender und halten Sie sich daran. Dies kann man mit einem Online-Tool wie Trello oder Hootsuite gewährleisten (die auch den Inhalt für Sie planen). Es kann auch mit einer Excel-/Numbers-Tabelle geplant werden.
 

5. Nur Inhalte über Ihre Touren- oder Aktivität zu veröffentlichen 

Kennen Sie jemanden, der nur über sich selbst spricht? Ich meine nur über sich selbst! Was halten Sie von dieser Person? Sie sind wahrscheinlich nicht ihr größter Fan, oder? Nun, das gleiche gilt für Facebook. Versuchen Sie nicht eine solche Person auf Facebook zu sein! 

Wie können Sie diesen Fehler vermeiden? 

Wenn Ihre Tour oder Aktivität in San Francisco stattfindet, bedeutet das, dass es viel Online-Content über die Stadt gibt, den Sie teilen können. Es könnte ein atemberaubendes Foto oder eine Liste von Bars in einem bestimmten Stadtviertel sein. Teilen Sie mindestens einen Post eines Dritten pro Woche (es sollte nichts von einem Konkurrenten sein). So wird Ihre Seite wahrscheinlich mehr Traffic generieren, was Ihrem eigenen Content hilft, den Facebook-Algorithmus zu umgehen.

6. Nur Fotos posten (und keine Videos!)

Film Frau

 
Starke Bilder sprechen Ihre Zielgruppe an. Viele Touren- und Aktivitäten-Anbieter sind sich dessen bewusst. Aber es gibt viele andere Arten von Inhalten, die Sie teilen sollten.
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Ich hoffe, Sie nehmen meinen Ratschlag an und erstellen einen Content-Kalender. Denken Sie auch an Videos, experimentieren Sie mit Facebook Live oder posten Sie eine Frage, mit der Sie mit Ihren Kunden in Kontakt treten können. Schauen Sie danach auf Facebook Insights und sehen, was funktioniert und was nicht.
 

7. Nicht auf Kundenanfragen antworten

Facebook ist nicht nur ein Marketingwerkzeug - viele Leute nutzen es auch zum Kundenservice. Das Problem ist, viele Touren- und Aktivitäten-Anbieter antworten nicht auf Fragen, was einen schlechten ersten Eindruck auf ihr Unternehmen wirft.

Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Prüfen Sie jeden Tag drei Dinge auf Facebook:

  • Die Seite für öffentliche Posts
  • PMs für private Nachrichten

  • Bewertungen einiger Rückmeldungen, die positiv oder negativ sein können

Und stellen Sie sicher, auf alle Kundenanfragen so schnell wie möglich zu antworten.

8. Ignorieren von negativen Kommentaren / Feedback

 
Wenn sich jemand am Ende der Tour / Aktivität an Sie wendet und eine Beschwerde tätigt, würden Sie sie ignorieren? Wahrscheinlich nicht. Warum dann auf Facebook? Das Problem ist, viele Leute tun es!
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Niemand mag es, wenn etwas Negatives mit seinem Unternehmen verbunden wird. Also reagieren Sie auf negatives Feedback auf Facebook, vor allem, wenn der Kommentar öffentlich ist. Aber jemanden zu ignorieren ist sicherlich schlimmer als ein schlecht beantworteter Kommentar.

Wenn sich jemand auf Facebook über die Erfahrungen, die er mit Ihrem Unternehmen gemacht hat, beschwert, antworten Sie mit etwas Allgemeinem wie:

Hallo, danke für Ihre Nachricht. Wir freuen uns über alle Rückmeldungen, egal ob positiv oder negativ. Wir nehmen Ihr Feedback zur Kenntnis und werden es an die entsprechende Person im Team weiterleiten.

Danke, [Name der Tour / Aktivität] Team

 
Auf diese Weise antworten Sie, ohne das Problem hervorzuheben.
 

9. Facebook-Werbung nicht zu nutzen

 

Facebook ist großartig für den Kundenkontakt, aber genauso gut für Werbung. Das liegt am Targeting und den Kosten. Dennoch konzentrieren sich immer mehr Unternehmen auf Facebook nur für die Kontaktaufnahme, aber nicht für werbliche Zwecke.
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?

Experimentieren Sie mit Facebook-Werbung und erstellen Sie eine kleine Kampagne. Machen Sie sich Ihr Ziel klar. Egal ob es Videoaufrufe, Conversion oder Traffic ist, erstellen Sie eine Kampagne. Danach evaluieren Sie die Ergebnisse.
 

10. Screenshots von 5 Sterne-Bewertungen teilen

Ich weiß, wie verlockend es ist, die Welt wissen zu lassen, dass Sie gerade eine 5-Sterne-Bewertung auf Facebook oder TripAdvisor bekommen haben. Aber dies zu Teilen erregt kein Aufsehen. Sie werden sich und Ihre Firma als jemanden positionieren, der gerne prahlt. Und niemand mag Leute, die prahlen!
 
Wie können Sie diesen Fehler vermeiden?
 
Es ist sehr einfach - teilen Sie Ihre 5-Sterne-Bewertungen einfach nicht! Stattdessen interagieren Sie mit den Leuten, die die Rezensionen veröffentlichen. Ob es auf Facebook oder TripAdvisor ist, danken Sie ihnen für ihre Bewertungen und belassen Sie es dabei.
 

Sie benötigen Hilfe mit Facebook-Werbung? Laden Sie sich unsere Checkliste herunter.

New Call-to-action
 
Christine Musel

Escrito por Christine Musel

Christine is currently studying tourism management and loves to collect new experiences while traveling.

Themen: Marketing tips

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren