de_5ways_intouch.png

Die 5 besten Möglichkeiten als Reiseveranstalter, mit Ihren Kunden vor und nach der Reise in Kontakt zu bleiben.

Veröffentlicht von Lucy Fuggle on Sep 15, 2016

Wir sagen oft, dass Sie Erlebnisse verkaufen und nicht einfach nur Touren und Aktivitäten.
Das Erlebnis beginnt bereits mit dem ersten Klick auf Ihre Website und hält an bis zu Ihren Follow-up Emails und Ihren Beiträgen auf Social-Media-Kanälen und Ihrem Blog nach der eigentlichen Tour.

Als Ergebnis Ihrer Bemühungen, bucht ein Kunde erneut bei Ihnen oder empfiehlt Ihr Unternehmen an Freunde und Bekannte weiter.

Eine gute Nachricht für Sie: Mit der richtigen Buchungssoftware, ist es einfacher als je zuvor in Kontakt mit Ihren Kunden zu bleiben. Hier die 5 besten Möglichkeiten, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben, Sei es per E-Mail, SMS oder auf andere Weise.

 

1. Senden Sie eine Pre- oder Post-Trip SMS an Ihre Kunden 

Das Verarbereiten von Buchungen sollte nur ein Teil der Funktionen Ihrer Buchungssoftware sein.

Wenn Sie sich für TrekkSoft entscheiden, haben Sie Zugriff auf eine Reihe von zusätzlichen hilfreichen Funktionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit mit Ihren Gästen über Textnachrichten zu kommunizieren.

Die Pre- / Post-Trip SMS Benachrichtigung ist ähnlich wie die E-Mail-Erinnerungsfunktion, mit dem einzigen Unterschied, dass Sie mit Ihren Gästen per SMS kommunizieren (praktisch, oder?)

Sie können diese Funktion verwenden, um eine automatisierte Nachricht an Ihre Gäste einen Tag vor der Reise zu schicken um Absagen zu vermeiden, oder sie bitten die Kunden Ihre Tour auf Social Media oder TripAdvisor zu bewerten. Der Anwendung sind Keine Grenzen gesetzt, es hängt allein von Ihrer Phantasie ab.

Für weitere Informationen können Sie sich unser  PDF über SMS-Benachrichtigungen herunterladen.

Pre-trip SMS reminders for tours

 

2. Oder senden Sie einer Pre- oder Post-trip E-Mail

Bevor wir unsere SMS-Benachrichtigungs-Funktion entwickelt haben, war unsere E-Mail Erinerungsfunktion schon sehr beliebt. Die Kommunikation mit Ihrem Kunden ist ein wichtiger Teil und mit Pre- und Post-Trip Emails bieten Sie Ihnen ein unvergessliches Allround-Erlebnis.

 

Unsere Auswertungen zeigen, dass es sich lohnt Pre- und Post-Trip-E-Mails zu senden

Tausende von Pre- und Post-Trip E-Mail-Erinnerungen wurden mit TrekkSoft jeden Monat von Touren- und Aktivitäten-Unternehmen verschickt und unsere Statistiken zeigen, dass es sich für Reiseveranstalter lohnt diese Funktion zu nutzen: die durchschnittliche Öffnungsrate liegt bei 35,4% und die Klickrate befindet sich im Durchschnitt bei 7,6 % .

Pre- and post-trip email statistics for tourism companies

Egal ob Sie E-Mail-Benachrichtigungen einrichten, SMS-Erinnerungen oder beides, Sie können genau festlegen, wie Sie es in Ihrem TrekkSoft Back-End haben wollen.

Es ist auch einfach, Ihre SMS und E-Mail-Erinnerung an Ihren Kunden oder Ihre Marke individuell anzupassen, um die Botschaft persönlicher erscheinen zu lassen:

Custom templates for SMS and email reminders 

3. Geben Sie Ihren Kunden einen Grund, Ihnen auf Ihren Social Media-Plattformen zu folgen

Bereits in der ersten Phase des Reiseerlebnisses, wenn viele auf Google suchen oder durch das Surfen im Netz  Inspirationen für die nächste Reise sammeln, stoßen viele Benutzer beim Durchstöbern der sozialen Medien das richtige Erlebnis für sich.

Sie könnten auch eine Tour auf Instagram suchen oder sie lassen sich durch die Posts ihrer Freunde auf Facebook inspirieren. Und wenn Ihre Gäste eine Reise über das Social Media finden und planen ist es sehr wahrscheinlich, dass sie während und nach der Reise auch auf dieses Plattformen zurückgreifen.

Wenn Ihre Kunden mehr zu der Verwendung von Social Media neigen,  sollten Sie darüber nachzudenken, wie Sie am besten mit ihnen in Kontakt bleiben.

Vielleicht ist es sinnvoll, Ihre Social-Links in einer Post-Trip E-Mail zu versenden oder Sie erwähnen Ihren Instagram-Account während der Tour, so dass Ihre Kunden ihre Fotos bereitstellen können.

Man könnte sogar ein Retargeting auf Facebook einrichten, um auf Menschen zu Reagieren, die Ihre Website zuvor gesehen haben, um Sie dazu zu bringen, Ihre Seite zu liken.

 

Für weitere Social Media-Tipps laden Sie sich unseren ultimativen Social Media Leitfaden für Tourismus-Unternehmen von Colm Hanratty herunter.

 

Ultimate social media guide ebook

4.Versuchen Sie sich daran zu erinnern, was Kunden Ihnen erzählen

Manchmal kommen Sie in Kontakt mit einem Kunden, der auf Ihre Post-Trip-Email reagiert hat. Vielleicht stoßen Sie mit ihnen an einem anderen Tag der Reise zusammen oder sie schreiben Ihnen ihre Facebook-Seite und senden Ihnen eine Nachricht. Sie könnten Sie sogar über Ihren Blog anschreiben.

Sollte dies passieren, ist es von großem Vorteil, wenn man sich an etwas erinnern kann, vor allem da Ihre Kunden sich auf jeden Fall an Sie erinnern werden.

Für eine Person ist es schwer, sich alle Informationen seiner Kunden zu merken. Man könnte sagen, dass sie ein schlechtes Gedächtnis besitzen, aber jedes noch so kleine Detail, an das Sie sich erinnern können, ist unglaublich wertvoll für Sie. Es zeigt, dass Sie um Ihre Gäste bemüht sind.

Reagieren Sie auf einen aufgeregten Gast immer mit „ Hallo {NAME}! Es ist schön Sie wieder zu sehen. Wie war Ihre Tour {Aber Achtung nur wenn sie begeistert waren}?“

Das alles wird Ihnen helfen, auch nach der Reise mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Vor allem wenn es darum geht, dass Ihre Kunden Sie nach der Reisen auf Fotos in sozialen Netzwerken erwähnen.

 

5. Seien Sie kreativ und offen für Neues

Unternehmen aller Branchen werden immer einfallsreicher, wenn es um das "mit den Kunden in Kontakt bleiben" geht. Im Gegenzug werden glückliche Kunden zu Markenbotschaftern.

Zum Beispiel sind viele Unternehmen auf Facebook Messenger und WhatsApp aktiv vertreten, diese Messaging-Anwendungen ermöglicht Ihnen schnell auf Fragen Ihrer Kunden zu Antworten, Feedback zu geben, und in Kontakt zu bleiben.

Achten Sie darauf, welche Apps Ihre Kunden benutzen, und fragen Sie sie, wie Ihre Kunden mit Ihnen in Kontakt treten wollen für zukünftige Buchungen:

  • Würde es Ihnen helfen, wenn unser Unternehmen auf Messenger erreichbar ist, oder wäre die für Sie nicht relevant?
  • Würden Sie WhatsApp verwenden, um zu überprüfen, ob bei Ihrem gewünschten Kochkurs an einem Feiertag noch freie Plätz vorhanden sind?

Wenn es um die Kontaktpflege geht, seien Sie offen für die Anwendungen, die Ihre Kunde nutzent.

 

TrekkSoft lebt und arbeitet im Herzen der Touren- und Aktivitäten-Branche. Fordern Sie eine Software-Demo bei unserem Team in Interlaken/Schweiz an und wir setzen unser Know-how für Ihr Unternehmen ein:

request_demo_cta_de_transparent-1.png

 

Lucy Fuggle

Geschrieben von Lucy Fuggle

Lucy is Head of Content Marketing at TrekkSoft. She tries to read a book a week, travel solo every month, and share ideas on lucyfuggle.com. You can usually find her in Switzerland's Berner Oberland.

Themen: TrekkSoft news

   

Blog durchsuchen

Marketing guide for tourism companies