Viator vs GetYourGuide

Viator vs Get Your Guide - Welcher OTA passt am besten zu deinem Unternehmen?

Veröffentlicht von Franziska Wernet on Nov 8, 2017

Dieser Artikel wurde vom Original Englischen Artikel von Nicole Kow übersetzt. 

Online Travel Agents (OTAs) sind Online-Marktplätze, auf denen Touren- und Aktivitäten-Anbieter weltweit ihre Dienstleistungen listen lassen können. Gleichzeitig investieren OTAs Geld und Zeit, die gelisteten Dienstleistungen zu vermarkten und an eine weltweite Kundenbasis zu bringen.

Die zwei großen Hauptplayer in der Branche sind Viator und Get Your Guide. OTAs sind in den letzten Jahren langsam gewachsen und liegen immer noch weit hinter ihren Gegenspielern im Gastgewerbe wie booking.com.

Kurzer Einblick in Viator und GetYourGuide

Viator hat seinen Sitz in San Francisco und wurde 2014 von TripAdvisor gekauft. Seitdem treffen sie keine strenge Vorauswahl mehr über die Anbieter, die sie aufnehmen, sondern haben ihre Plattform geöffnet und erlauben nun mehr Unternehmen über Viator zu verkaufen. Das kommt mehr Anbietern zugute, denn TripAdvisor bringt auch Viator mehr Traffic und Volumen und somit auch mehr Buchungen für die Anbieter als zuvor.

Letzten Monat kündigte Viator eine neue Plattform an, die Agenten ermöglicht, 70.000 Touren in mehr als 2400 Destinationen zu buchen, mit 8% Provision pro Buchung.

Das Unternehmen hat 10 lokale Sprachseiten und mehr als 3.000 Affiliates-Seiten weltweit, plus Partnerschaften mit großen Unternehmen wie Air France, InterContinental Hotels Group und Priceline.

GetYourGuide bietet über 30.000 Touren und Aktivitäten in über 2.500 Destinationen und in mehr als 110 Ländern an. Mit Sitz in Berlin wirbt GetYourGuide damit, die besten und individuellsten Touren für seine Nutzer zu finden. 2015 erhielt das Unternehmen eine Finanzierungsrunde von 50 Mio. $ für den Geschäftsausbau, eine Summe, die bis dahin einzigartig in der Branche gewesen ist.  Diesen Monat kündigte das Unternehmen eine weiere 75 Mio. $ Finanzierungsrunde an, für den internationalen Ausbau. 

Anfang diesen Jahres schloss GetYourGuide Partnerschaften mit den Fluglinien EasyJet und KLM Royal Dutch Airlines und erlaubt so den Kunden, direkt nach der Flugbuchung auf der Webseite oder mobilen App, Touren und Aktivitäten zu buchen. Andere bekannte Partner sind Emirates, Hotels.com, hotel.info, airberlin holidays, Opodo, Thomas Cook und Lufthansa Holidays.

TrekkSoft_blog_image_budget_travel_1.jpg

Viator and GetYourGuide sind online etabliert und arbeiten mit Top-Unternehmen zusammen, die deine Angebote einem größeren Publikum zugänglich machen

Viator hat ein Netzwerk von 390 Mio. monatlichen Reiseplanern (inklusive TripAdvisor-Besuchern) und 3.000 Affiliate-Partnerwebseiten weltweit, inklusive großer Online Travel Agencies, Fluggesellschaften und Hotel-Gruppen. Viator bietet seine Webseite in 10 Sprachen an, was ein weltweites Publikum anzieht. Zudem lässt Viator weltweit Anzeigenwerbung auf Google, Bing, Yahoo und Facebook laufen.

Die Viator-Übernahme durch TripAdvisor stellt einen klaren Vorteil in Bezug auf Verweise und Verlinkungen dar. Vor der Übernahme hatte sowohl GetYourGuide als auch Viator „Jetzt buchen“-Buttons auf ihren TripAdvisor-Anbieterseiten integriert, die zur relevanten Viator- oder GetYourGuide-Seite verlinkten. Diese wurden für GetYourGuide nach der Übernahme entfernt.

Viator arbeitet zudem mit bekannten Reise-Plattformen wie ARC Marktplatz zusammen, mit einem Netzwerk von 175.000 Reiseagenten weltweit, wodurch eine höhere Sichtbarkeit erzielt wird und Millionen Kunden erreicht werden. Zusammen mit der neuen Plattform für Reiseagenten, haben Anbieter ab sofort über die Echtzeit-Buchbarkeit die Möglichkeit, mehr Buchungen als je zuvor zu generieren, auch aufgrund der zunehmenden Anzahl an Besuchern der Viator-Seite.

Ähnlich verspricht auch GetYourGuide Anbietern mehr Verkäufe und Buchungen. Ihr Netzwerk bezieht sich auf Online-Plattformen, Partner-Webseiten, GetYourGuide Mobile Apps und andere Vertriebskanäle, die den Angeboten der Anbieter mehr Sichtbarkeit verschaffen und somit mehr Verkäufe. Die Partner von GetYourGuide vermarkten die Angebote über Whitelabel-Lösungen, Widgets, Links, Banner, XML-Integrationen, E-Mail-Integrationen, etc. und erhöhen so die Verkäufe.

In Partnerschaften mit großen Fluggesellschaften zeigt GetYourGuide noch einmal die Vorteile von Technologie: ein schlanker Buchungsprozess, der den Kunden die Möglichkeit gibt, ihre Touren papierlos zu buchen und zu zahlen.

Leseempfehlung: 10 Tipps, um mit OTAs mehr Geld zu verdienen

 

Brewer's Berlin Tours 1.jpg

Online-Erfolg ist abhängig vom Web-Traffic, hier also einige Zahlen:

In Bezug auf den Traffic steht Viator eindeutig an der Spitze. Viator rankt unter den Top 10.000 Webseiten weltweit für Web-Traffic, mit geschätzten 8 Mio. Besuchern pro Monat. GerYourGuide auf der anderen Seite bringt es auf 6 Mio. Besucher pro Monat. Ihre Webseite ist in den letzten zwei Jahren kontinuierlich gewachsen.

Viators Traffic ist vorwiegend auf Nord-Amerika beschränkt, mit 38% des gesamten Traffics, mit weiteren 7% aus Großbritannien, 4% aus Australien und 3% Spanien. Im Gegensatz hierzu erhält GetYourGuide mehr Traffic aus Europa, mit 6% aus Großbritannien, 4% aus Spanien, 4% aus Deutschland und 3% aus Italien. Der US-Markt bleibt auch hier der größte mit 11% des gesamten Website-Traffics.

Weitere aktualisierte Zahlen & Statistiken über Viator hier und über GetYourGuide hier.

 

Nachteile?

Provision

Neben dem hohen Traffic, den diese OTAs ermöglichen, gibt es auch immer bestimmte Risiken, die man bei einer Zusammenarbeit bedenken sollte.

Als erstes erhebt jede OTA eine gewisse Provision, was insbesondere dann wichtig wird zu bedenken, wenn ein Großteil deiner Buchungen von OTAs kommt. Während die Registrierung kostenlos ist, erheben beide Unternehmen Provisionen für Verkäufe. Viator hat eine Standard-Provision von 20% des beworbenen Preises. Zusätzlich ist man verpflichtet, auf ihrer Plattform den günstigsten Preis anzubieten, da sie nicht wollen, dass die Preise auf deiner Webseite die auf der Plattform unterbieten.

GetYourGuide legt die Provision nach der Destination des Anbieters und der angebotenen Aktivität fest. Die Provision beinhaltet alle Buchungsgebühren, ebenso Kreditkarten- oder Bank-Gebühren und die Kosten für die Vermarktung deiner Touren über ihre Vertriebspartner. Dein Account Manager legt die Provision fest, die zwischen 20-30% liegen kann, bei einem höheren Buchungsvolumen müssen Anbieter eine geringere Provision zahlen.

Leseempfehlung: Wie viel Provision sollte ich für die Vermarktung zahlen?

 

Storno-Bedingungen

Zweitens können die Storno-Bedingungen, die von OTAs gestellt werden, Anbieter in eine schwierige Situation bringen. Bei Viator erhalten Kunden, die mindestens 7 Tage vorher stornieren, 100% zurück. Wenn Sie 3-6 Tage vorher stornieren, 50%. Bei GetYourGuide können Kunden bis zu 24 Stunden vor der vereinbarten Tour-Zeit stornieren und erhalten eine komplette Gutschrift. Für Anbieter kann es somit schwieriger sein, Angebot und Nachfrage richtig zu kalkulieren.

safariadventuretours.png

 

Wettbewerb

Wenn man Viator und GetYourGuide miteinander vergleicht, sagt Sean O'Neil von Skift, dass „die Buchungen über Viator seit der Übernahme (durch TripAdvisor) gewachsen sind, (aber) die Menge an angebotenen Produkten gleichgeblieben ist.“ Im gleichen Artikel berichtet Andrew Middleton, Leiter Nebeneinkünfte der Fluggesellschaft EasyJet, dass sie sich für GetYourGuide entschieden haben, da sie „das umfangreichste Angebot von Touren und Aktivitäten anbieten, die für jeden etwas bereithalten – von klassischen oder alternativen Stadtführungen, über abenteuerliche Erlebnisse bis hin zu Sehenswürdigkeiten.“

Für Anbieter könnte dies ein Hinweis sein, dass Viator bereits mit den gleichen Touren und Aktivitäten in den gleichen beliebten Destinationen gesättigt ist. Wenn du demnach keine außergewöhnliche Dienstleistung anbietest, die sich von denen deiner Mitbewerber abhebt, könnte es schwierig werden, auf dieser Plattform gegen all die Konkurrenz anzukommen.

Leseempfehlung: Interview mit Ken Frohling, stellvertretender Präsident Business Development bei Viator

 

 

Wie läuft die Registrierung bei Viator und GetYourGuide

In beiden Fällen ist die Registrierung kostenlos.

Um sich bei Viator zu registrieren, besuche ihre Registrierungsseite für Anbieter. Nach Klick auf den Registrierungsbutton, erscheint ein Anmeldeformular inklusive AGBs. Wenn ein Anbieter die AGBs akzeptiert, erhältst du eine Login-ID und ein Passwort für das Viator Extranet – der Verwaltungsbereich für Anbieter. Hier kannst du Produkte hinzufügen, verändern, Buchungen einsehen, Kunden verwalten und vieles mehr.

Um sich bei GetYourGuide zu registrieren, besuche den Verwaltungsbereich für Anbieter. Hier können sich Anbieter über ein Formular und die Angabe von Kontaktdetails registrieren. Du erhältst dann eine E-Mail, in der du für den Abschluss der Registrierung auf den Link klicken musst und gleichzeitig die Unternehmens-AGBs bestätigst. Danach kannst du deinen Account bereits direkt nutzen.

 

booking-system.png

Für TrekkSoft-Kunden wurde der komplette Verkaufs- und Verwaltungsprozess vereinfacht, indem im Verwaltungssystem eine direkte Verknüpfung zwischen TrekkSoft und der OTA deiner Wahl möglich ist. Unser Channel Manager ermöglicht dir, Kontingente von Touren direkt anzupassen, Preise zu verändern und Bilder und Beschreibungen deiner Touren einfach hochzuladen.

Darüberhinaus aktualisiert TrekkSoft bei jeder Buchung, die über eine OTA kommt, automatisch die Anzahl verfügbarer Plätze für diese Tour auf allen Verkaufskanälen.

Leseempfehlung: 3 Möglichkeiten, deine Vertriebskanäle effektiv zu verwalten

 New Call-to-action

 

 
Franziska Wernet

Veröffentlicht von Franziska Wernet

Franziska studied tourism and geography and loves to travel mainly across Europe to discover beautiful hiking spots.

Themen: Tourism Business, Tourism Marketing

The ultimate solution for you

If you're a tour or activity company or a tourism board, we have the perfect plan for your business.

Get a Demo