Kontrolliere deine  Marketing- und Sales-Performance mit TrekkSoft

Wie du deine monatliche Sales- und Marketing-Leistung misst [Kostenlose Checkliste]

Veröffentlicht von Franziska Wernet on Sep 20, 2017

Eine Frage an dich: Weißt du genau, was deine Marketing- und Vertriebsmaßnahmen als Ergebnisse liefern, sprich Buchungen und Umsatz für dein Unternehmen? Welche Marketing-Kanäle bringen dir die besten Resultate? Wie misst du deine Leistung? Was genau sagen dir die Zahlen?

Am Ende des Tages kannst du auch nur das verwalten, was du auch regelmäßig misst. 

Egal, wie du deine monatlichen Buchungs- und Verkaufszahlen genau misst, du solltest dir definitiv die Zeit nehmen, jeden Monat deine Zahlen zu überprüfen, um dir einen Überblick über deine Leistung zu verschaffen.

Um dir das Leben etwas einfacher zu machen, haben wir einen Prozess aufgestellt, mit dem man ganz einfach seine monatliche Marketing- und Sales-Leistung messen kann.

Monatlicher Leistungscheck Marketing & SalesLade unsere kostenlose Vorlage des monatlichen Leistungschecks herunter und behalte den Überblick über deine Marketing- und Sales-Ergebnisse


 

Welchen Prozess du für deinen monatlichen Leistungscheck nutzen solltest 

1. Kontrolliere deine Buchungen

Auch wenn das nicht der spaßigste Teil deiner To-Do-Liste ist, wird es sich früher oder später auszahlen, dass du eine genaue Kontrolle deiner Buchungen durchgeführt hast. Notiere am Ende jedes Tages die Anzahl an getätigten Buchungen, über welchen Kanal sie gekommen sind und wie viel Umsatz (Gesamtwert der Buchungen) du gemacht hast.  

Solltest du noch kein Online-Buchungssystem wie TrekkSoft nutzen, das diese automatisch notiert, wirf einen Blick auf die Vorlage, die ich als Beispiel erstellt habe. 

 

2. Woher kommen deine Buchungen genau?

Du solltest zudem schauen, woher deine Buchungen genau kommen, sodass du auch weißt, welche Kanäle Umsatz machen. Sammle diese Daten 2-3 Monate und du wirst in der Lage sein, auf Basis der Auswertung und der Ergebnisse, die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

Hier einige Vertriebskanäle, an die du denken solltest:

  • Agenten & Vertriebspartner
  • Online Travel Agents (z.B. Viator, Get Your Guide, Musement, Stride, Expedia, Hotelbeds)
  • Partner
  • Deine Website
  • Offline / Im Geschäft

Leseempfehlung: 10 Vertriebskanäle zur Vermarktung deiner Touren und Aktivitäten

 

3. Überprüfe, wie viel Geld wohin fließt

Das bedeutet, du solltest auch wissen, wie viele Gutschriften, Stornierungen und Provisionen an Agenten, Vertriebspartner und OTAs fließen. 

Warum solltest du tracken, wie viell Provison du auszahlen musst? So kalkulierst du deinen Return on Investment. Wenn Agent X dir 20% Provision in Rechnung stellt und Agent Y 25%, welchem Agenten solltest du dann animieren, mehr Touren für dich zu verkaufen? Ohne dieses Reporting wüsstest du nicht, was Sie dir als Ergebnisse gebracht haben. 

Leseempfehlung: Wie viel Provision solltest du für Vertriebskanäle zahlen? 

 

Measure performance with TrekkSoft's templates

 

4. Nimm dir mindestens eine Stunde Zeit für die Einrichtung

Auf den ersten Blick erscheint dies ein enormer Zeitaufwand, aber es wird sich nachhaltig in deinen Ergebnissen bemerkbar machen, wenn du es bereits zu Beginn richtig angehst. 

Beginne mit einer Stunde und nach und nach wirst du dich an diesen Prozess gewöhnen.

 

5. Mit einer Kalender-Erinnerung vergisst du das monatliche Aktualisieren nicht

Wie mit jedem neuen System, das du in deinem Unternehmen einführst, wird es auch hier eine Weile dauern, bis du und dein Team sich daran gewöhnt haben.

Mit einer täglichen Kalender-Erinnerung, z.B. eine Stunde vor Ende des Arbeitstages, fällt es dir leichter, dich täglich daran zu erinnern, noch einmal die Kernzahlen des Tages zu checken und zu notieren. 

Setze dir zudem eine monatliche Erinnerung im Kalender, um die monatlichen Berichte, die deine Leistung zeigen, zu erstellen.

Leseempfehlung: 4 Möglichkeiten, während der Hochsaison organisiert zu bleiben                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

6. Bereite deine monatlichen Auswertungen vor

Mit einem Online-Buchungssystem wie TrekkSoft werden alle eingehenden Buchungen und wichtigen Details (wie die, die wir bereits oben erwähnt haben) direkt verfolgt und für dich berechnet. Das einzige, was du tun musst, ist die Daten zu exportieren und in einen Monatsbericht einzuarbeiten. 

Solltest du kein derartiges Buchungssystem nutzen, keine Sorge. So lange du den Überblick über deine Zahlen hast, wirst auch du in der Lage sein, den monatlichen Performance-Check auszufüllen. 

Zahlen, denen du in deinen Auswertungen besondere Beachtung schenken solltest: 

  • Erstattungen von Buchungen - Behalte im Blick, über welche Buchungskanäle oder Agenten und Vertriebspartner sehr viele Erstattungen an Kunden erfolgen. Das könnte ein Indikator dafür sein, dass etwas in deinen Marketing- und Verkaufs-Prozessen nicht so läuft, wie es laufen sollte. 
  • Buchungskanäle - wir wiederholen es lieber noch einmal: Es ist wichtig, zu wissen, woher deine Buchungen kommen, damit du besser einschätzen kannst, wo mehr Ressourcen wie z.B. Stadtführer, Guides oder auch Material und Ausrüstung benötigt werden.
  • Meist gebuchte Tour - Überprüfe jeden Monat, welches die meist gebuchte und somit beliebteste Tour ist, um herauszufinden, nach was deine Kunden genau suchen und welche Art von Touren du häufiger veranstalten könntest (oder den Preis anheben könntest!).
  • Return on Investment - Es sollte Priorität haben, immer auch auszurechnen, was du aus deinen Marketing- und Vertriebsmaßnahmen als Ergebnisse erzielt hast und so beurteilen, ob das eingesetzte Budget entsprechende Resultate erbracht hat. 

Jetzt kostenlose Word- und Excel-Vorlage herunterladen und deinen monatlichen Performance-Check einfach und übersichtlich eintragen und berechnen. 

 

New Call-to-action

 
Franziska Wernet

Escrito por Franziska Wernet

Franziska studied tourism and geography and loves to travel mainly across Europe to discover beautiful hiking spots.

Themen: Marketing tips, Business advice, Summer tips

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren