Alle Beiträge
Veröffentlicht von Christine Musel | Feb 8, 2017 | | 4 MIN LESEZEIT

Diese 7 Emails sollte jeder Touren- und Aktivitäten-Anbieter schreiben

Dieser Artikel wurde vom Original Englischen Artikel von Sara Napier Burkhard übersetzt.

Kommunikation ist der Schlüssel zu jeder erfolgreichen Kundenbeziehung. Jenseits von Face-to-Face-Interaktionen ist es wichtig, eine produktive und dauerhafte Korrespondenz aufzubauen. Dies kann über viele Wege stattfinden, jedoch ist das wichtigste Kommunikations-Tool die E-Mail.

Heute werden wir uns ein paar Beispiele von namhaften Unternehmen ansehen und darüber diskutieren, wie Sie Ihr E-Mail-Marketing perfektionieren!

1. Willkommenes-Email

Als Touren- oder Aktivitäten-Anbieter sind Sie wahrscheinlich daran gewöhnt, eine Willkommens-Ansprache für Ihre Kunden zu erfassen. In dieser lassen Sie sie wissen, was sie erwartet, danken ihnen für ihr Kommen und stellen Ihr Unternehmen vor.

Die Begrüßungs-E-Mail folgt einem ähnlichen Konzept, aber anstatt dies persönlich zu tun, ist es etwas, das Sie versenden können, wenn ein Kunde Ihre Webseite besucht, Ihren Newsletter abonniert oder sich für ein Prämienprogramm anmeldet.

Sie können über die Länge und die Details entscheiden, die Sie mitteilen möchten, aber im Allgemeinen sind kurze und auf den Punkt kommende Willkommens-Emails eine gute Idee. Zum Beispiel kommt die Newsletter-Email von Indiegogo gleich auf den Punkt.     

Willkommensemail Indiegogo
 

Dies funktioniert so gut, weil Kunden zu Beginn selten mehr erwarten als eine kurze Einleitung. Wenn Sie es zu kompliziert machen, könnten Sie Leser verlieren, da der Eindruck von Spam-Emails entsteht.   

 
Schnell-Tipps:
  • Halten Sie es kurz und prägnant
  • Beschreiben Sie Ihre Firma in dem Text

2. Inhalte erstellen

Informative Emails sind einer der Hauptgründe, warum Abonnenten sich z.B. für einen Newsletter anmelden. Es handelt sich hierbei um Emails, die Sie an Abonnenten versenden, die eindeutig an einer Ihrer Touren oder Aktivitäten interessiert sind. Sie können einfach und visualisiert, ähnlich Ihrer Webseite, gestaltet sein.

Ein gutes Beispiel ist die Webseite des Ferienwohnungs-Portals VRBO

Mietobjekte im Urlaub

Eine Ferienwohnungs-Vermietung hat keine große Anzahl von Dienstleistungen. Ähnlich wie bei einem Reiseveranstalter, bietet er ein einzigartiges Angebot, um sich an die Interessen des Kunden anzupassen. Eine E-Mail für ein Touren- oder Aktivitäten-Unternehmen könnte ähnlich aussehen, mit ein paar Modulen, auf die die Leser je nach Interessen und Gruppengröße klicken können.  

3. Abbestellen

Es sollte nicht überraschend sein, dass manche Abonnenten gehen. Es ist vollkommen okay, da nicht jeder, der an einer Tour oder einer Aktivität teilgenommen hat, ständig über Neuigkeiten zu Ihrem Unternehmen informiert werden will.

Das Erstellen von Inhalten für Nicht-Abonnenten ist einfach. Best Made Company behält einen freundlichen und professionellen Ton, mit ein wenig Humor bei.

Abmeldung von Newsletter

Schnell-Tipps:

  • Gestalten Sie es freundlich, leicht und unkompliziert.
  • Lassen Sie den Leser sich nicht schuldig fühlen und rufen keine negativen Gefühle hervor.
  • Bieten Sie den Lesern die Chance, das Abmelden noch einmal rückgängig zu machen.

4. Newsletter und Ankündigungen

Wenn er gut gemacht ist, kann ein Newsletter eine Vielzahl von Abonnenten ansprechen. Er sollte von Ihnen so viel Aufmerksamkeit wie nur möglich erhalten, genau wie ein Blogpost für Ihre Webseite. Er sollte aus nützlichen Informationen, relevanten Bildern und interessanten Inhalte bestehen.

TrekkSoft Newsletter

Schnell-Tipps:

  • Erstellen Sie exklusive Inhalte für Ihre Abonnenten
  • Arbeiten Sie gelegentlich mit Aktionen oder Rabatten für zusätzliche Interaktion
  • Wählen Sie Aussagen, die nicht denen auf Ihrer Webseite gleichen. Ein Newsletter richtet sich an Abonnenten und aktive Kunden, die höchstwahrscheinlich wissen, was Sie auf Ihrer Webseite anbieten

5. Sonderangebote und Rabatte

Rabatte sind eine gute Möglichkeit, um neue Kunden und Email-Abonnenten zum Buchen zu bringen. Werbe-Emails sind schnell erstellt und müssen nicht viel Inhalt haben. Zwei Ziele verfolgen Werbe-Emails: Kunden die sich noch nicht zum Kauf durchgerungen haben zum Kauf zu bewegen und eine Bindung zu bestehenden Kunden aufzubauen. 

Promotion Email Designmodo mit Rabattcode

Schnell-Tipps:

  • Stellen Sie Ihr Angebot deutlich dar
  • Übertreiben Sie nicht mit dem Text-Anteil
  • Heben Sie die zeitliche Begrenzung des Angebots hervor

6. Buchungsbestätigung

Bei Touren- oder Aktivitäten-Anbieter ist hoffentlich die Buchungsbestätigung die am häufigsten gesendete Email.

Erstens sollte in der Bestätigungs-Email dem Kunden immer für seine Buchung gedankt werden. Ein einfaches "Danke" bewirkt Wunder. Sie können dafür eine Webseite erstellen oder sich einfach in der Email bedanken. Danach sollte das Highlight der Email die Details der Reise/Tour/Aktivität sein.

Geben Sie immer das Datum, die Uhrzeit und die Teilnehmeranzahl der Aktivität an. Sie sollten auch Start- und End-Ziel angeben, vor allem wenn die Tour an einem anderen Ort beginnt als sie endet.

Zum Glück müssen Sie diese Daten nicht selbst eingeben und protokollieren. Mit einem Website-Builder, der in der Buchungs-Management-Software enthalten ist, können Sie, durch automatisch platzierte Inhalte in der Bestätigungs-Email, Zeit sparen.

Schließlich ist es immer gut zu wissen, dass Ihre Kunden gut vorbereitet sind. Während die Informationen zur Tour oder Aktivität im Vordergrund stehen sollten, ist es sinnvoll, weitere Informationen, die ihre Teilnehmer wissen sollten, hinzuzufügen. Beispielsweise bestimmte Dinge, die Ihre Kunden mitbringen sollten, Informationen über die erforderliche Bekleidung und Informationen über einen Ausrüstungsverleih. Beenden Sie die E-Mail mit Informationen zu Stornobedingungen und Wetter.  

Zusammenfassend gesagt, packen Sie nicht zu viele Informationen in die Email. Es sollte eher eine Art Leitfaden für die Teilnehmer werden, je näher das Datum des Termins rückt.


7. 'Vielen Dank' Email

Zu guter Letzt, kann eine gute ‘Dankes-Email“ einen langen Weg nehmen. Sie wollen Ihren Kunden in der Buchungsbestätigungs-Email danken, aber, um es noch authentischer zu machen, schicken Sie ihm auch eine Post-Trip-Email. .

In der Email können Sie die Tour inkl. Bilder und Videos der Tour zusammenfassen. Dies stellt auch den perfekten Zeitpunkt dar, eine Post-Trip Umfrage zu starten. Kunden, die eine tolle Zeit auf der Tour erlebt haben, sind bereit darüber zu erzählen, vor allem, wenn sie sich immer noch mit dem Erlebten durch eine freundliche E-Mail mit Ihnen verbunden fühlen.

Emails sind ein wichtiger Teil Ihrer Kommunikation. Sie starten online und tragen zur Offline-Erfahrungen Ihrer Kunden bei. Raffinierte, freundliche Emails werden Ihnen helfen, professioneller aufzutreten und können so zu mehr Buchungen führen, sowie zum Aufbau einer  attraktiven Online-Präsenz beitragen. 

Haben Sie Probleme mit Ihrer Online-Präsenz? TrekkSoft kann Ihnen hierzu hilfreiche Tipps geben! 

Marketing guide for tourism companies

 

 

Alle Beiträge
Christine Musel
Veröffentlicht von Christine Musel
Christine is currently studying tourism management and loves to collect new experiences while traveling.
jetzt demo anfragen
New call-to-action
New call-to-action