chinese_de.png

Der ultimative Leitfaden, wie Sie den chinesischen Tourismus-Markt erreichen

Veröffentlicht von Nicole Kow on Aug 8, 2016

Der chinesische Markt für touristische Anbieter ist riesig und die am schnellste wachsende Touristik-Quelle in den letzten zehn Jahren.
Allerdings ist es oft schwierig für Reiseveranstalter, diesen Teil des Marktes erfolgreich zu erschließen.

Hier erfahren Sie alles über den chinesischen Tourismus-Markt, um mehr Buchungen aus China zu erhalten.

Ihre Vorteile, wenn Sie den chinesischen Markt anvisieren

Wenn Sie ein Reiseveranstalter sind, bietet Ihnen der Chinesische Raum eine ernsthafte Wachstumschance.
Laut FT, gaben chinesische Reisende, im Jahr 2014, 498 Billionen US-Dollar bei Auslandsreisen aus. Dies zeigt, wie extrem wichtig der chinesische Markt für Reiseveranstalter ist.

Chinesische Reisende verbringen oft Ihren Urlaub außerhalb von Asien. Zum Beispiel kamen über 2 Millionen chinesische Reisende in die USA im vergangenen Jahr, und gaben durchschnittlich 6.000 $ pro Person aus. 

 

Das wichtigste Gerät der Chinesen ist ihr Handy

Chinesen lieben ihre Handys über alles. China besitzt den größten Smartphone-Markt auf der Welt. Die Reiseveranstalter, die ihre Anzeigen auf den chinesischen Mobilfunknutzer ausgerichtet haben, sind klar im Vorteil. Pricewaterhousecoopers (PwC) zeigt, dass es ab 2014, 466 Millionen Smartphone-Nutzer waren.

Diese Smartphone-Nutzer machen nicht nur den Großteil ihrer Einkäufe über ihr Smartphone, sondern füllen ihr Smartphones auch mit vielen Informationen.
PwC stellte fest, dass 98 Prozent der chinesischen Befragten ihr Smartphone zum initiieren ihres Einkaufsprozesses nutzen, selbst wenn sie ihr Telefon nicht zum tatsächlichen Abschluss des Einkaufes verwenden.

Vermarktung über Social Media in China

Viele Reisevermittler vertrauen stark auf Social Media um Ihre Kunden zu finden und anzusprechen. Doch in China gibt es keinen Zugriff auf YouTube, Facebook oder Twitter, das bedeutet aber nicht, dass die Chinesen kein Social Media nutzen.
In Gegenteil China hat den größten Bevölkerungsanteil der Welt, der Social-Media nutzt – etwa 381 Millionen seit 2014.

Deshalb sollten Sie, wenn Sie Ihren Business-Plan aufstellen, berücksichtigen, dass Social Media-Plattformen wie Weibo, QZone und Kaixin001 ein wichtiges Ziel sind.
Weibo ist das größte soziale Netzwerk in China und hat mehr als 600 Millionen registrierte Nutzer im Jahr 2014.
WeChat (eine Mischung aus WhatsApp und Facebook) benutzt ebenso ein Großteil der chinesischen Bevölkerung, diese App ermöglicht es Millionen von Nutzern Videos,  Texte, Bilder und Chat miteinander zu teilen.

Gleichzeitig stellt Werbung über diese Social Media-Plattformen eine Herausforderung dar. Weibo bietet die einzige englische Schnittstelle für die Werbung auf dem chinesischen Markt.

Das bedeutet, dass wenn Sie Anzeigen in China zur Verfügung stellen möchten, müssen Sie entweder in Ihrem Unternehmen chinesische Mitarbeiter im Marketing haben oder mit einer Werbeagentur in China zusammenarbeiten.

Wie Sie auf dem chinesischen Markt auftreten sollten

Während in der Vergangenheit die meisten Chinesen in großen Gruppen gereist sind und ihre Reisen auf die in der Destination vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten ausgerichtet haben, verändert sich dieses Verhalten derzeit enorm.
Viele heutige chinesische Reisende sind entweder in kleinen Gruppen oder allein unterwegs und wollen während Ihrer Reise neue Erfahrungen sammeln.

Das ist der Grund, warum Sie sich als Ziel setzten sollten, Chinesen in den Großstädten, wie Shanghai und Peking anzusprechen. Zur gleichen Zeit, sollten Sie Ihre Website in einer Mandarin-Version anbieten, damit Kunden, die Ihre Website besuchen, diese auch verstehen. Denken Sie auch daran, dass auf den chinesischen Suchmaschinen wie Baidu nur chinesische Schriftzeichen existieren, keine lateinamerikanische Schrift.
Wenn Sie in den Suchmaschinen ein gutes Ranking erhalten wollen, müssen auch Inhalte auf Ihrer Webseite in Mandarin vorhanden sein, wie zum Beispiel einen Blog, der für chinesische Kunden interessant ist.

Mundpropaganda ist sehr wichtig für den chinesischen Markt. Wenn Sie bereits einen kleinen Kundenkreis an chinesischen Kunden haben, so ist es wichtig, ihnen Anreize zu bieten wie Reiseberichte und Angebote, welche die Chinesen ihren Verwandten und Freunden zeigen können.
Sie können Ihre Reisen auch über Microblogging-Seiten wie Sina Weibu versuchen zu veröffentlichen. Diese Seiten sind sehr beliebt und ermöglichen Benutzern, Erfahrungen und Produkte weiterzuempfehlen.

Der chinesische Markt ist fixiert auf Markennamen und Prestige-Produkte. Wenn Sie mit Ihren Produkten zum Beispiel ein exzellentes Golferlebnis oder ein All-inclusive Spa Wochenende verkaufen, sprechen Sie genau den asiatischen Markt an. Sie könnten Ihr Angebot auch an eine Luxus-Shopping-Tour knüpfen und somit noch mehr chinesische Reisende anlocken.
Hier werden Ihnen 5 Möglichkeiten, Ihre Tour noch luxuriöser zu verkaufen, erklärt.

Ein Online-Buchungssystem auf Ihrer Webseite spielt eine große Rolle beim Aufbau Ihres Reisebüros für chinesische Kunden. Chinesische Touristen legen Wert auf ein reibungsloses und zuverlässiges Buchungssystem, wenn sie eine Tour oder Reise buchen. TrekkSoft bietet die ideale Software für große Gruppen und vermeidet gleichzeitig Überbuchungen.

Letztlich ist es wichtig, viele verschiedene Strategien für das Erreichen chinesischer Touristen zu implementieren.

So erreichen Sie den chinesischen Tourismusmarkt:

  1. Garantieren Sie unvergessliche Erlebnisse, auch für Alleinreisende oder kleine Gruppen
  2. Fokussieren Sie sich auf die Kundengruppe, die in Städten mit hohem Einkommen lebt, wie Shanghai oder Peking
  3. Übersetzen Sie Ihre Webseite in Mandarin
  4. Erstellen Sie Blogbeiträge in Manderin, damit Sie auf Baidu in der Suche ganz oben erscheinen
  5. Denken Sie daran, dass durch Aktionen und Werbung, die Mundpropaganda bei bereits bestehenden Kunden gefördert wird
  6. Behalten Sie im Hinterkopf, dass der asiatische Markt auf bekante Markennamen fixiert ist
  7. Integrieren Sie ein Online-Buchungssystem auf Ihrer Webseite, um Ihre Marke besser zu präsentieren.

smh_de_drop-1.png

Nicole Kow

Geschrieben von Nicole Kow

Having graduated from the UK, Nicole travelled around Europe before joining TrekkSoft's marketing team. She is now based in KL and regularly blogs about her travels at Next Train Out.

Themen: Business advice, Social media insights

   

Blog durchsuchen

Marketing guide for tourism companies