storytellig kundenkommunikation

Storytelling für die Kundenkommunikation im Web 4.0

Veröffentlicht von Andrea Rohrberg on Apr 7, 2017

In Ihrem Gastbeitrag stellt Andrea Rohrberg von ScottyScout das Thema Storytelling in Regionen vor, warum authentische Geschichten so wichtig sind und wie gute Geschichten entstehen können:  

Wie authentisch erzählte Geschichten Ihre Kunden auf Sie aufmerksam machen.

Content is King“ – dieser Satz geistert schon seit längerem durch das Netz und lebt spätestens bei der nächsten Anpassung des Algorithmus einer einflussreichen Suchmaschine wieder von neuem auf. „Sharing is Queen“ könnte man dem hinzufügen, das Teilen von Inhalten also gehört genauso zu dieser Königsdisziplin dazu. Was aber verbirgt sich hinter „Content Sharing“? Welche Bedeutung hat es für Destinationen ebenso wie für Anbieter von Touren? Und schließlich: Wie ermöglicht es Storytelling die Leser für Ihren Content zu interessieren und ihn in Sozialen Netzwerken weiter zu teilen? 

Content als Basis für Ihre persönliche Story

Das Internet ist voll von Content, also Inhalten in Wort und Bild: Informationen, suchmaschinenoptimierte Texte, Ratschläge, Fragen und Antworten von Nutzern und vielem mehr. Warum also noch mehr Content produzieren?

Es gibt einen wesentlichen Grund dafür: Je mehr Texte und Bilder sich online finden, desto mehr stechen diejenigen heraus, die gerne von den Nutzern gelesen werden. Diese Texte verbinden Unterhaltung mit Information. In der Folge bleiben Leser länger auf der Seite und der Clou dabei: Suchmaschinen analysieren inzwischen auch die Verweildauer einzelner Leser. Sie messen, ob die Struktur des Textes interessant ist für den Leser und listen diese Seiten somit höher als andere mit wenig attraktiver Seiten- und Textstruktur.

StorytellingSharing – wie das Teilen von Inhalten anderer Ihnen nutzt

Wichtig für die Sichtbarkeit im Netz ist aber nicht nur das Verhalten der Nutzer auf der Seite. Wichtig ist ebenso, was die Leser mit den Inhalten machen.

Und da kommt das Grundbedürfnis nach Austausch und Kommunikation ins Spiel. Menschen wollen sich mitteilen, sie wollen von Freunden und Bekannten gesehen und als interessant wahrgenommen werden. Hierfür bietet das Internet 4.0 mit allen seinen Möglichkeiten Bilder, Kurznachrichten, Links, Kommentare usw. zu teilen, ein weites Spielfeld für die Nutzer. Fühlt sich also ein Leser eines interessanten Berichts zu Reiseorten oder Tourenerlebnissen emotional angesprochen, fängt er an darüber zu „reden“ – teilt das Bild auf seiner Pinnwand, postet den Link auf Facebook, setzt einen Kommentar über Twitter ab oder leitet schlicht den Link über Mail an Freunde weiter.

Beim Sharing interessiert den Leser dabei weniger, wo er den entsprechenden Inhalt findet, sondern in erster Linie, ob er interessant und glaubwürdig ist. Die Suchmaschine wiederum misst ebenso, wie häufig von externen Links auf Ihre Seite verwiesen wird.

Stadtführung Gruppe

Vom Content Sharing zum Storytelling – Geschichten im Netz 4.0 hinterlassen

Tourismus bietet sich in besonderem Maße für den Einsatz von Storytelling an – Reisen ist emotional.Wie gerne werden die Fotos des letzten Urlaubs geteilt, wie oft ist das nächste Urlaubsziel ein Thema in Gesprächen zwischen Kollegen!

Genau hier setzt Storytelling an: Für den Leser ist ein geteiltes Foto, ein Kommentar oder auch ein Bericht einer Person, die eine Reiseregion oder eine Tour mit eigenen Augen gesehen und erlebt hat um ein vielfaches glaubwürdiger als ein vom Anbieter oder von einer Destination verfasster Werbetext.

Authentische Texte erzählen eine glaubwürdige Geschichte.

Häufig sind persönliche Empfehlungen Anlass zur Buchung einer Reise. Neben der authentischen Schreibweise, die eine persönliche Sichtweise auf Reiseerlebnisse und Reiseorte vermittelt, muss der Inhalt aus Sicht des Lesers zwei weitere Kriterien erfüllen: Relevante Informationen und die Auffindbarkeit durch die Suchmaschine. Unter diesen Voraussetzungen kommt es zum Content Sharing.

Storytelling in die eigenen Marketingaktivitäten einbinden

Nun stellen Sie sich eventuell die Frage, wie Sie Storytelling für Ihre eigenen Marketingaktivitäten als Destination oder Tourenanbieter nutzen können.

  • Zunächst sollten Sie überlegen, wie viele Ressourcen Sie in die Erstellung von Content (Text und Bild) stecken wollen und können. Auch hier gilt die Regel: „Weniger ist Mehr“ – lieber einen fundiert ausgearbeiteten Text mit einem guten Bild pro Monat auf Ihrer Webseite als oberflächliche und langweilig geschriebene Textstücke mehrmals die Woche. Der Vorteil zeigt sich schon darin, dass Suchmaschinen Texte mit mehr als 300 Wörtern besser listen als solche mit weniger Wörtern.
  • Hinzu kommt mindestens ein Kanal in den Sozialen Medien, über den Ihre Geschichten erzählt werden. Hierbei kommt es auf den authentischen Erzählfaden an und weniger, ob Sie all die geteilten Inhalte selbst produzieren – Fundstücke, die über die Destination erzählen sind genauso willkommen wie geteilte Erlebnisse eines Reisenden, der an einer geführten Tour teilgenommen hat. Lediglich die Konstanz zählt: Zwei bis drei Mal die Woche sollte sich etwas tun in Ihrem Profil oder in den Profilen anderer, die auf Sie oder Ihre Destination verweisen.

Mit diesen zwei Elementen können Sie bereits den wesentlichen Grundstein für ein authentisches Online-Marketing legen. Inzwischen gibt es auch Anbieter, die für Sie lokale Autoren koordinieren, Texte redigieren und über die suchmaschinenoptimierte Einbindung auf Plattformen und in verschiedenen Kanälen dafür sorgen, dass Ihre Geschichte im Netz erzählt wird und bei potentiellen Kunden ein authentisches und glaubwürdiges Bild zu Ihrer Region entsteht. ScottyScout beispielsweise bietet Ihnen über ein einfaches Lizenzmodell die Nutzung von Inhalten lokaler Autoren über verschiedene Kanäle.  

 

Guter Content ist auch immer mit guten Texten verbunden. Erfahren Sie in unserem Ebook, wie Sie Ihre Schreibkenntnisse verbessern können: 

New Call-to-action

 

 
Andrea Rohrberg

Escrito por Andrea Rohrberg

Andrea Rohrberg ist Geschäftsführerin des Startups ScottyScout. Auf der Plattform schreiben lokale Autoren über Orte in ihrer eigenen Region oder Stadt. Über ein einfaches Lizenzmodell können die Inhalte für Marketing-Kampagnen in unterschiedlichen Kanälen genutzt werden. Bei Bedarf koordiniert ScottyScout lokale Autoren zu speziellen Schwerpunktthemen und erstellt Redaktionsleitfäden für Storytelling und passende Webseiten.

Themen: Spotlight interviews

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren