de_facebook_campaign.png

7 Schritte für Reiseveranstalter, wie Sie Ihre erste Facebook-Kampagne erstellen

Veröffentlicht von Colm Hanratty on Aug 30, 2016

Wir haben bereits über Facebook geschrieben, einmal über das Überwachen des Erscheinungsbilds Ihrer Facebook-Seite und ein anderes mal über die Möglichkeiten, über Facebook Ihre Angebote zu verkaufen. Wir haben allerdings noch nie über Facebook-Werbung geschrieben... bis heute.

Anzeigen über Facebook zu veröffentlichen kann aus verschiedenen Gründen äußerst effektiv sein. Zu Beginn ist die richtige Zielgruppe extrem aussagekräftig. Zweitens können Sie Ihre Werbekosten senken. Und da Ihre Kunden die meiste Zeit auf Facebook verbringen, ist diese Art von Marketing ein wichtiger Punkt, in den Sie  Ihr Marketing-Budget mit einfließen lassen sollten.

Wenn Sie Ihre erste Facebook-Kampagne erstellen möchten und Sie suchen gerade nach ein paar Tipps, wie Sie es richtig machen, haben wir hier 7 Schritte, die Ihnen auf Ihrem Weg helfen können.


1. Haben Sie Ihr Ziel vor Augen

Bevor Sie mit Facebook-Anzeigen experimentieren, sollten Sie wissen, welches Ziel Sie verfolgen.

Möchten Sie mehr Likes auf Ihrer Seite generieren? Mehr Zugriffe auf Ihrer Webseite erhalten? Oder wollen Sie generell Ihren Verkauf ankurbeln?

Haben Sie Ihr Ziel klar vor Augen, bevor Sie mit dem Erstellen Ihrer ersten Kampagne beginnen.

objectives


2. Denken Sie an einen guten Text

Sie müssen sich vor dem Onlinestellen Ihrer Anzeige eine Menge Gedanken über den Text machen. Es kann auch nur eine kleine Menge an Text sein, aber es sollte eine Art Aufforderung beinhalten, so etwas wie ein CTA (call to action). Etwa "Drücken Sie gleich auf A, B und C" funktioniert in der Regel immer gut.

Überlegen Sie sich, welche Gründe es gibt, dass Ihre Kunden auf die Kampagne klicken.

Laden Sie unser kostenloses Handbuch herunter, um Ihre Schreib-Fähigkeiten zu verbessern und kreieren Sie damit effektive Anzeigeninhalte

.

 

3. Das passende Bild einfügen

Gute Bilder sind der Schlüssel, wenn es um Facebook-Werbeanzeigen geht. Ein Bild in einer Anzeige ist das erste was potenziellen Kunden anspricht, daher entscheiden Sie sich immer für interessante Bilder, damit Ihre Kampagne ein Erfolg wird.

Probieren Sie verschiedene Arten von Bildern aus (mehr dazu im nächsten Punkt): Logos, Generic Stock Bilder, eigene Bilder .... was auch immer am besten funktioniert. So stellen Sie sicher, dass die Bilder extrem stark auftreten.


4. Wählen Sie Ihre Zielgruppe mit Bedacht

Wenn Sie sich auf Facebook nach Ihrer Zielgruppe ausrichten, beeinflussen Sie Ihr Marketing enorm. Wenn Sie eine Anzeige an Menschen richten wollen, die zwischen 18 und 24 Jahren alt sind, in Sydney leben und ein großer Fan von Ed Shreeran sind, können Sie das ohne Probleme machen. Nutzen Sie die Infos über Ihre Zielgruppe bei der Gestaltung ihrer Kampagne aus.

audiences

Im Bezug auf die Kosten denken Sie immer daran, dass je breiter das Publikum ist, desto geringer die Kosten pro Zielvorgabe wie bei Likes, Klicks und Engagement werden.

Wenn Sie also eine große Zahl mit kleinem Budget ansprechen wollen, schaffen Sie es, indem Sie ein breites Publikum für Ihre Anzeige anvisieren. Wenn Sie mit Ihrer Anzeige nur ein kleines Publikum ansprechen, werden Ihre Kosten höher sein, aber dafür haben Sie eine exklusivere Zielgruppe.


5. Halten Sie Ihr Budget im Auge und wissen, es richtig einzusetzen

Je nachdem wie groß Ihr Budget ist, können Sie Ihre Kampagne danach gestalten. Wenn Sie ein großes Budget haben, möchten Sie vielleicht die Kampagne für einen Monat laufen lassen. Wenn Sie dies nicht haben, werden Anzeigen nur für ein paar Tage veröffentlicht.

Wie Sie Ihr Budget verwenden, ist Ihre Entscheidung. Aber unserer Erfahrung nach ist es besser, wenn Sie einen Teil Ihres Budgets für Facebook verwenden.


6. Testen Sie mehrere Anzeigen

Wenn Sie eine Kampagne erstellen, erlaubt Ihnen Facebook bis zu 6 verschiedene Bilder für eine Anzeige hochzuladen. Versuchen Sie Bilder hochzuladen, die Ihre Tour oder Aktivität zeigen, nur eines der Bilder sollte Ihr Logo zeigen, damit Ihre Kunden Sie wieder erkennen. Sie haben aber auch die Möglichkeit mehr als nur eine Anzeige zu erstellen und zu zeigen...also hören Sie nach einer Anzeige nicht auf, sondern stellen direkt mehrere online!

In Bezug auf die Bilderauswahl entscheiden Sie, ob Sie Ihre eigenen Bilder verwenden oder Fotos aus Stock Services, wie Shutterstock benutzen. Es ist kostenlos, daher lohnt es sich einmal, einen Blick auf die Seite zu werfen.

2-3 Tagen nachdem Sie die Anzeigen auf Facebook online gestellt haben, können Sie prüfen welche oft angesehen wurden und welche nicht.  Pausieren Sie die, die nicht gut laufen, um Ihr Budget auf die erfolgreichen Anzeigen zu verteilen.

multiple_images3


7. Überwachen Sie die erfolgreichen Kampagnen

Sie müssen nicht nur schauen, welches Bild am besten funktioniert,  sondern auch, welche Bevölkerungsgruppe, mit welchen Medium auf Ihre Anzeige reagiert.

Also wenn Sie eine Kampagne auf Menschen im Alter von 18 bis 65 ausgerichtet haben, können Sie Ihre Anzeigen in allen Medien anzeigen lassen (mobil, rechte Spalte, Hauptnachrichten Spalte). Wenn Sie aber zwei Tage später sehen, dass mehr Menschen im Alter von 35 Interesse zeigen, optimieren Sie dementsprechend das Alter Ihrer Zielgruppe der Anzeige auf 18 bis 35. Dies wird die Kosten Ihrer Kampagne senken, da Sie nicht mehr die Menschen ansprechen werden, die sich nicht dafür interessieren.

Nutzen Sie die Werbung über Facebook und haben Sie eine Veränderung bemerkt ?

smh_de_drop-2.png

Wollen Sie noch mehr exklusive Tipps erhalten, wie Sie Ihr Geschäft optimieren können?

 

Colm Hanratty

Geschrieben von Colm Hanratty

Colm is Founder and Managing Director of digital marketing agency Sixtwo Digital. After running Hostelworld.com’s content and social media for almost 11 years he felt it was time to branch out on his own, using all his experience to educate others in the travel space.

Themen: Social media insights

   

Blog durchsuchen

Marketing guide for tourism companies