Was ist besser, eine Buchungslösung kaufen oder selber bauen?

Besser eine Buchungslösung kaufen oder selbst bauen?

Veröffentlicht von Franziska Wernet on Jun 5, 2017

Dieser Artikel wurde vom Original Englischen Artikel von Sara Napier Burkhard übersetzt. 

Immer mehr Unternehmen tummeln sich in der Tourismusbranche, was ein Herausstechen umso wichtiger macht. Manchmal ist der einzige Unterschied, warum sich ein Kunde für Sie und nicht für Ihre Konkurrenz entscheidet, der Komfort, den Sie Ihnen geben. Deswegen sollten Sie als Reiseleiter oder Aktivitäten-Anbieter Ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Ihre Dienstleistungen online zu buchen. 

Aber wie wählen Sie die richtige Buchungslösung aus? Sie können sich selbst eine erstellen, mithilfe zahlreicher Tools. Für einige Unternehmen reicht das aus, um sich online aufzustellen. Oder Sie schauen nach einem All-inclusive-Paket, mit dem Sie Buchungen erhalten, diese verwalten und Ihre komplette Web-Präsenz optimieren können. 

Was ist für Ihr Unternehmen der richtige Schritt? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden. 

Eigene Buchungslösung bauen oder eine vorhandene nutzen

Ihre eigene Buchungslösung bauen

Als Besitzer eines Unternehmenns sind Sie es gewöhnt, Dinge zu erledigen. Sie haben eine Idee und setzen diese um, auch wenn Sie es selbst machen. Deswegen erscheint es vielleicht auch logisch, dass Sie Ihre eigene Buchungslösung erstellen. Allerdings kann es auch kompliziert sein, all Ihre Anforderungen zu erfüllen. 

Es gibt zahlreiche Tools, die Ihnen helfen, Ihr Touren- und Aktivitäten-Unternehmen zu verwalten, aber es ist schwierig ein Tool für alles zu finden. Hier einige Optionen: 

Ihre Website erstellen

1. Squarespace - einer der am besten bewerteten Website Builder. Er gibt Ihnen die Möglichkeit, einen Online-Shop, verschiedene Newsletter-Vorlagen und auch Ihren eigenen Blog zu nutzen. Die Pakete starten bei $40 pro Monat. Die Kosten können sich je nach Personalisierungsgrad und zusätzlichen Funktionen erhöhen. 

2. Wix - ein weiterer Favorit. Wix bietet ähnliche Funktionen wie Squarespace. Sie haben die Wahl zwischen einem Paket inkl. Online-Shop, kostenloser Domain und 200GB Speicherplatz. Das VIP-Paket ist für Unternehmen geeignet und startet bei $25 pro Monat. Die Kosten können sich je nach Funktionsumfang erhöhen.

3. Weebly - Dieser Website-Builder ist in der Handhabung relativ einfach. Er beinhaltet zudem ein Ecommerce-Paket, Mitglieder-Anmeldung und bietet den Service in verschiedenen Sprachen an. Die Preise sind ähnlich wie bei Wix und Squarespace, es erhöht sich je Funktionsumfang.

4. Einen Web-Designer anstellen - für diese Option entscheiden sich die meisten Unternehmen. Es hat einige Vorteile, wie z.B. individuelle Designs, Support rund um die Uhr und eine Person, die sich um alle IT-Angelegenheiten kümmert. Es lohnt sich allein der Expertise wegen und spart Ihnen Zeit, hat aber auch seinen Preis. 

Eine individuell neu erstellte Webseite kostet Sie zwischen $2.000 – $5.000, was meist nicht den Rund-um-die-Uhr-Support bietet, den eine individuell gestaltete Webseite benötigt. So müssen Sie mit zusätzlichen Stunden rechnen, die, auch bei einem Freelancer, um die $5.000 pro Jahr liegen. 

Ein Webdesigner, der eine Webseite auf Basis von z.B. Wordpress erstellt, ist günstiger. Für den Service müssen Sie dann circa $150 - $500 einrechnen, was zusätzliche Kosten ein- oder ausschließen kann. Es berücksichtigt zudem keinen zusätzlichen Service eines Wordpress-Entwicklers. 

Die günstigste Lösung ist es, einen Designer zu beauftragen, Ihnen eine Drag and Drop-Webseite zu errichten (z.B. eine Wix Webseite). Es kostet um einiges weniger, um die $100 - $400, wobei hier nicht die Registrierungskosten eingerechnet sind, die bei circa $25 - $50 pro Monat liegen. 

Zahlungen und Vertriebspartner verwalten

Die meisten Website-Builder bieten ein Zahlungsportal an, was jedoch nicht immer alle Währungen abdeckt.  Zudem unterscheiden sich die Sicherheitsanforderungen und die zeitlichen Verpflichtungen. PayPal und Stripe sind zwei der beliebtesten Zahlungslösungen auf dem Markt. Für die meisten Unternehmen reichen sie, aber nicht  für jeden Nischenmarkt.

 

Lesen Sie: Wie Sie das ideale Zahlungsportal für Ihr Touren- oder Aktivitäten-Unternehmen wählen (Englisch)

 

Sobald Ihre Webseite online ist, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Vertriebsstrategie machen. Viele Unternehmen arbeiten mit einer Vielzahl an Vertriebskanälen zusammen. Egal ob Sie auf Viator, Musement oder TripAdvisor vertreten sind, bei all Ihren Kanälen kommt ein enormer Verwaltungsaufwand auf Sie zu. Es ist sehr zeitintensiv, aber definitiv wert, Ihr Online-Netzwerk auszubauen.  


 

Ihre Buchungslösung

Wir haben gesehen, wie viel Arbeit in die Erstellung einer Webseite und eine Verwaltungslösung gesteckt werden kann. Je nachdem, welchen Weg man wählt, kann es teuer werden, aber es lohnt sich definitiv, sich online optimal zu präsentieren. Alternativ können Sie in eine All-in-One-Lösung investieren. 

Das Problem mit einem Standard-Website-Builder ist, dass er nicht speziell für Touren- und Aktivitäten-Unternehmen ausgelegt sind. Die Standard E-commerce-Lösungen sind für Online-Shops kreiert worden. Diese Unternehmen führen meist einen Standard-Preis inklusive Bestand und die Prozesse der Bestellungen sind i.d.R. sehr einfach. Bei Aktivitäten- und Touren-Anbietern hingegen kommen die Buchungen einfach rein und müssen sofort bearbeitet werden. 

Es gibt eine ganze Reihe an Online-Buchungssoftware-Unternehmen zur Auswahl. Aber die beste Software ist die, die von der Erstellung einer buchungsoptimierten Webseite bis hin zur Vereinfachung der Verwaltung alles übernimmt. Bei Touren- und Aktivitäten-Unternehmen gibt es meist 3 Dinge, die sie benötigen, um ihr Unternehmen online aufzustellen: eine Webseite, eine Buchungslösung und ein Zahlungsportal. 

Am praktischsten ist es, wenn die Software direkt alle drei Bereiche abdecken kann. Aber wir verstehen auch, dass einige Unternehmen mit ihrer aktuellen Webseite zufrieden sind und keine neue benötigen. Deswegen ist es für viele Unternehmen auch eine gute Lösung, eine Buchungssoftware auf der eigenen Webseite zu integrieren.

TrekkSoft bietet seinen Kunden eine Reihe von Funktionen. Unsere Funktionsliste enthält alles von den Buchungsoptionen bis hin zum Reporting und den Analysen. Und das Beste: Sie entscheiden, welche Funktionen Sie benötigen. 

Lesen Sie: TrekkSofts neue Preise

Webseite, Buchungen und Vertriebskanäle von einer Plattform aus verwalten

Klingt das vertraut? Es ermöglicht Ihnen auf der einen Seite Ihren Website-Builder selbst zu verwalten, Zahlungen anzunehmen und alle Vertriebskanäle besser zu organisieren. 

Es ist nicht einfach, alles auf einmal zu verwalten - nicht nur für Ihren Geldbeutel, sondern auch in Bezug auf Ihre Zeit und die vorhandenen Ressourcen. Aber es ist definitiv möglich, auch wenn es viel Arbeit ist, eine eigene Buchungslösung auf die Beine zu stellen.

Zum Glück gibt es einen einfacheren Weg. Sie haben so viele Möglichkeiten, Ihr Unternehmen online optimal aufzustellen. TrekkSoft unterstützt Sie mit dem Website Builder und der Buchungslösung. Erfahren Sie, wie viel Zeit Sie dadurch sparen könnten, und vereinbaren noch heute eine Demo

 

Sie fragen sich, was Sie sparen würden, wenn Sie zu TrekkSoft wechseln? Lassen Sie es uns zusammen herausfinden.

 

New Call-to-action

 
Franziska Wernet

Veröffentlicht von Franziska Wernet

Franziska studied tourism and geography and loves to travel mainly across Europe to discover beautiful hiking spots.

Themen: Tourism Marketing

Die beste Lösung für dich

Du bist Touren- oder Aktivitäten-Anbieter oder arbeitest für eine Tourismusdestination?

Dann haben wir das perfekte Preismodell für dein Unternehmen. Vereinbare direkt einen Demo-Anruf mit unserem Team.

Demo vereinbaren